Alec Baldwin Ein Mann, ein Hort


Alec Baldwin entwickelt sich vom Rüpelvater zum Superdaddy. Mit Ehefrau Hilaria erwartet er das nächste Kind – das dritte in vier Jahren

Er kann einfach nicht genug von seiner Familie bekommen! Schauspieler Alec Baldwin, 57, genießt das Glück mit Frau Hilaria, 32, und den gemeinsamen Kindern Carmen, 2, und Rafael, neun Monate, in vollen Zügen. Die täglichen Spaziergänge durch New York wird die Viererbande noch in diesem Jahr zu fünft unternehmen. "Unsere Familie bekommt Zuwachs.Im Herbst wird ein kleiner Junge zu uns stoßen", twitterte Hilaria freudig.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Er schwebt im Babyglück

Schon bei der Geburt von Rafael hatte Alec Baldwin stolz verkündet: "Ich will unbedingt noch ein Kind mit meiner Frau. Ich liebe sie mehr als alles andere." Baldwins Vernarrtheit in seine Kinder ist deckungsgleichmit der Liebe zu seiner Frau. Er hilft der professionellen Yogalehrerin beim Gymnastik-Workout, hält liebevoll ihre Beine, während sie ihre Bauchmuskeln trainiert. Es ist rührend, wie zärtlich Baldwin mit seiner Frau umgeht, mit der er seit 2012 verheiratet ist. Wer hätte gedacht, dass sich aus dem einstigen Bad Boy Baldwin, der immer wieder durch Skandale aufgefallen war, ein liebevoller und in sich ruhender Familienvater entwickeln würde?

Es war nicht immer alles so harmonisch

Seine Attacken auf Fotografen und Flugpersonal sind ebenso unvergessen wie die siebenjährige Schlammschlacht mit Exfrau Kim Basinger um das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Ireland, 20, die mitten ins Kreuzfeuer des schmutzigen Scheidungskriegs geriet. Als Ireland ein vom Gericht zugestandenes Telefonat mit ihrem Vater nicht beantwortete, beschimpfte er seine damals zwölfjährige Tochter übelst: "Du bist ein gedankenloses, unverschämtes Schwein. Du hast weder den Verstand noch die Anständigkeit eines Menschen." Kim Basinger hatte damals alles versucht, um Baldwin von der Tochter fernzuhalten, was den Schauspieler nachhaltig traumatisierte.

Ende gut, alles gut!

Umso mehr genießt er jetzt ein Familienleben, in dem er nicht ausgegrenzt wird, sondern ganz im Zentrum steht und von allen Seiten mit nichts als Liebe und Respekt umgeben wird. Und das Allerbeste: Auch mit Tochter Ireland ist das Verhältnis heute besser denn je.

Henrik John Hohl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken