VG-Wort Pixel

"Das Auto hat uns nur Millimeter verfehlt" Yvonne Schröder-Kister erlebt Schreckensmoment mit ihrem Sohn

"Das Auto hat uns nur Millimeter verfehlt": Yvonne Schröder-Kister erlebt Schreckensmoment mit ihrem Sohn
© https://www.instagram.com/yvonneschroeder1/
Was für eine dramatische Situation: Die ehemalige "Germanys Next Topmodel"-Teilnehmerin Yvonne Schröder-Kister wäre mit ihrem Baby fast von einem Auto angefahren worden.

Es ist das Horror-Szenario für jede Mutter. Yvonne Schröder-Kister, 33, hätte mit ihrem vier Monate alten Sohn fast einen schrecklichen Autounfall gehabt, nachdem sie auf die Straße gestürzt ist. Auf ihrem Instagram-Account zeigt die Frau von Fußballer Tim Kister, 34, wie erschüttert sie über den Vorfall ist und bringt vor allem ihren Ärger über die Autofahrerin zum Ausdruck.

Ex-"GNTM"-Star fast von einem Auto erfasst 

Mit ihrer Hündin Clara und ihrem Sohn Noa auf dem Arm, wollte das Model einen entspannten Spaziergang machen. Doch der entwickelte sich beinahe zu einem Albtraum. "Ich bin gerade total geschockt", beginnt Yvonne ihre Story auf Instagram. "Ich sah ein Auto kommen, Clara war auf der Wiese und ich ein paar Meter von ihr weg", erzählt sie. Als ihre Hündin auf sie zulief, rief sie laut "Stop" und machte einen Schritt auf die Straße. "Plötzlich stolperte ich und fiel mit Noa hin. Genau, als das Auto auf unserer Höhe war, das Auto hat uns nur Millimeter verfehlt", so die Mama von drei Kindern.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Yvonne Schröder-Kister ist fassungslos 

Doch was die 33-Jährige anscheinend am meisten schockiert hat: Die Autofahrerin hielt offenbar nicht an, um sicher zu gehen, dass der Mutter und ihrem Kind nichts passiert ist. "Die Frau im Auto sah uns am Boden liegen und fuhr einfach weiter", berichtet die fassungslose Mutter.

Yvonne und ihrem Sohn ist bei dem Sturz aber zum Glück nichts passiert. "Uns geht es gut, habe mich von dem Schock erholt… aber ich kann nicht verstehen, wie man einfach weiterfahren kann", so die Heidelbergerin. "Das ist unsere Gesellschaft von heute leider", resümiert das Model traurig. Yvonne Schröder-Kister ist einfach nur froh, dass ihrem "kleinen Wunder" nichts passiert ist. 

Verwendete Quelle: instagram.com

leg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken