Alberta Ferretti: "Stoffe haben ihre eigene Persönlichkeit"

Designerin Alberta Ferretti hat ihr Faible für Materialien von ihrer Mutter geerbt.

Für Alberta Ferretti sind Stoffe mehr als nur ein Mittel zum Zweck.

Die italienische Designerin ist berühmt für ihre prachtvollen Kreationen, die häufig mit komplizierten Plissierungen und Drapierungen aufwarten. Ferretti zufolge entwickelte sie ihr Faible für Stoffe und Mode schon in jungen Jahren. "Ich habe so viel von meiner Mutter gelernt, die ein Schneider-Atelier hatte", erzählte sie der britischen Zeitschrift 'Stylist'. "Sie hat mir beigebracht, die Materialien zu verstehen. Jeder Stoff hat seinen eigenen Geruch, seine eigene Persönlichkeit. Ich liebe es, Kleider zu entwerfen, aber am spannendsten ist es für mich, den Stoff auszuwählen und ihn am Mannequin zu sehen."

Heidi Klum

Hochzeit in Johannesburg?

Heidi Klum, Tom Kaulitz
Heid Klum und Tom Kaulitz wollen zusammen alt werden.
©Gala

Ihre erste Kollektion hat die Kreativdirektorin ihres gleichnamigen Mode-Labels im Jahr 1973 herausgebracht. Im Laufe der Zeit haben sich ihre Entwürfe weiterentwickelt und mit ihnen auch Ferrettis Motivation. "Meine Inspiration hat sich über die Jahre verändert", gab sie zu. "Als ich angefangen habe, waren meine Musen wichtige Frauen der Geschichte. Heutzutage, so sehr ich Coco Chanel anbete, laufe ich die Straßen entlang und sehe Frauen mit echten Leben, die ihren eigenen Stil haben."

Inspiration zählt für Designer zu den wichtigsten Aspekten ihrer Arbeit, und viele Anregungen für Kleider holen sie sich aus ihrer Heimat. Auch Carolina Castiglioni, Designerin für Spezial-Produkte bei 'Marni', führt ihre Liebe zur Mode auf ihre Familie zurück. "Ich hatte das Glück mit zwei meiner ultimativen Stil-Ikonen aufzuwachsen: meiner Mutter, Consuelo, die das Label 'Marni' gegründet hat, und meiner Großmutter, die auch mit über 80 noch großartig aussieht", verriet sie. "Meine größte Inspiration ist meine Mutter. Sie hat mir das Mode-Gen mitgegeben, und das ist alles, was ich immer machen wollte."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche