Alan Thicke (†): Neue Details zu seinem Tod

Zunächst hieß es nur, dass "Unser lautes Heim"-Star Alan Thicke an einem Herzinfarkt starb. Nun sind weitere Details zur Todesursache bekannt

Alan Thicke (†)

Alan Thicke (†) war beim Eishockey mit seinem jüngsten Sohn zusammengebrochen. Am 13. Dezember starb der Schauspieler im "Providence St. Joseph's Medical Center" in Los Angeles. Zunächst wurde ein Herzinfarkt als Todesursache angegeben.

Alan Thickes Todesurkunde

Das Klatschportal "TMZ" veröffentlicht nun die Todesurkunde des 69-Jährigen , die weitere Details preisgibt. Demnach ist der "Unser lautes Heim"-Darsteller an einer "gerissenen Aorta" gestorben. Die Ärzte hätten ihm zwar den Brustkorb aufgeschnitten, um an der Hauptschlagader zu operieren, konnten allerdings nichts mehr für Thicke tun.

Am Montag beerdigt

Alan Thicke war 11:15 Uhr nach einem Herzinfarkt zusammengebrochen. Er starb drei Stunden später im Krankenhaus.

Der Vater von "Blurred Lines"-Sänger Robin Thicke wurde am Montag (19. Dezember) im kalifornischen Santa Barbara beigesetzt.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Alan Thicke hinterlässt außerdem seine Ehefrau Tanya, mit der er seit Mai 2005 verheiratet war, und die weiteren Söhne Brennan und Carter.

Verstorbene 2016

Diese Stars sind von uns gegangen

Verstorbene 2016: Diese Stars sind von uns gegangen
Diese Stars sind 2016 von uns gegangen
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche