VG-Wort Pixel

Premierminister Rishi Sunak Das ist seine millionenschwere Ehefrau Akshata Murthy

Rishi Sunak und Akshata Murthy
Rishi Sunak und Akshata Murthy
© EPA | VICKIE FLORES / Picture Alliance
Rishi Sunak ist der neue Premierminister von Großbritannien. Immer an seiner Seite: Ehefrau Akshata Murthy und seine Töchter Krisna und Anoushka. Die Familie ist auf Platz 222 der reichsten Briten des Landes. Und das liegt vor allem an der neuen First Lady.

Nach nur sechs Wochen im Amt verkündete Liz Truss, 47, am 20. Oktober 2022 ihren Rücktritt als Premierministerin von Großbritannien, am 25. Oktober hat ihr Nachfolger Rishi Sunak, 42, offiziell gestartet. Mit ihm ziehen nun auch seine zwei Töchter Krisna und Anoushka sowie Ehefrau Akshata Murthy, 42, in die Downing Street 10 ein. Ein rund 68 Millionen Euro teures neues Zuhause, an das sich die vierköpfige Familie mit Sicherheit schnell gewöhnen wird, schließlich sind sie Luxus gewohnt.

Die reichste First Lady in der Downing Street 

Im Gegensatz zu Rishi Sunak ist Akshata Murthy schon mit einem gefüllten Konto zur Welt gekommen. Ihr Vater ist der IT-Mogul Narayana Murthy, 76, – auch bekannt als der "Bill Gates von Indien" – dem das in Bangalore ansässige Unternehmen "Infosys" gehört. Mit einem Vermögen von mehr als 1,87 Milliarden US-Dollar gehört er zu den reichsten Indern, sein Unternehmen beschäftigt 228.000 Mitarbeiter:innen und macht einen Umsatz von mehr als 11,9 Milliarden US-Dollar. Akshata Murthy soll an "Infosys" laut britischen Medienberichten einen Anteil von etwa 0,91 Prozent haben.

Rishi Sunak und Akshata Murthy mit ihren Töchtern bei einer Wahlveranstaltung im Juli 2022.
Rishi Sunak und Akshata Murthy mit ihren Töchtern bei einer Wahlveranstaltung im Juli 2022.
© Danny Lawson / Getty Images

So ist es kein Wunder, dass sie ist die reichste First Lady in der britischen Geschichte ist, zusammen mit ihrem Ehemann wird ihr Vermögen auf umgerechnet 841 Millionen Euro geschätzt – und davon gehört der größte Anteil Akshata Murthy. Sie soll sogar reicher als König Charles III., 73, sein, dessen Vermögen rund 690 Millionen Euro betragen soll.

Akshata Murthy ist vielseitig aufgestellt

Akshata Murthy studierte Wirtschaftswissenschaften und Französisch am privaten Claremont McKenna College in Kalifornien und erwarb anschließend ein Diplom an einer Modeschule, bevor sie bei Deloitte und Unilever arbeitete und einen Master of Business Administration (MBA) in Stanford absolvierte. Neben der Beteiligung am Unternehmen ihres Vaters führt Murthy heute ihr eigenes Modelabel "Akshata Design" und ist Chefin einer Risikokapitalfirma, die ebenfalls 2010 von ihrem erfolgreichen Vater gegründet wurde. Auf LinkedIn ist sie zudem als Direktorin des Kapital- und Private-Equity-Unternehmens "Catamaran Ventures", der Fitnessstudio-Kette "Digme Fitness" und des "Herrenausstatters New & Lingwood" aufgeführt.

Akshata Murthy und Rishi Sunak
Akshata Murthy und Rishi Sunak
© David M. Benett / Getty Images

Öffentlicher Aufschrei nach Steuerskandal

Im April dieses Jahres wurde allerdings bekannt, dass Murthy nicht im Vereinigten Königreich ansässig ist, was bedeutet, dass sie im Gegenzug für die Zahlung einer jährlichen Abgabe von 30.000 Pfund (rund 34.465 Euro) keine Steuern auf ihre internationalen Einkünfte zahlen muss. Berichten zufolge hätte sie ohne den Status als Nicht-Steuerpflichtige im Vereinigten Königreich eigentlich mehr als 20 Millionen Pfund an Steuern auf diese Einkünfte zahlen müssen. Nach einem öffentlichen Aufschrei kündigte ihr Sprecher an, sie werde im Vereinigten Königreich Steuern auf ihre Einkünfte aus dem Ausland zahlen, um den politischen Druck auf ihren Ehemann zu verringern.

Extravagante Gartenpartys mit Champagner und Co.

Akshata Murthy und Rishi Sunak haben sich während ihrer Zeit auf der Stanford Universität kennen und lieben gelernt, 2009 gaben sie sich in Indien das Jawort. Ihre Töchter Krisna und Anoushka machten ihr Liebesglück perfekt. Die Familie lebte bis zu Sunaks neuer politischer Herausforderung im Herrenhaus Kirby Sigston Manor im Dorf Kirby Sigston in der Nähe von Northallerton, zudem besitzt das Ehepaar ein Reihenhaus in Kensington im Zentrum Londons, eine Wohnung in der Old Brompton Road in South Kensington und ein Penthouse-Apartment im kalifornischen Santa Monica.

Wie "The Guardian" berichtet, zählen die Gartenpartys der Familie zu den angesagtesten Veranstaltungen der Stadt – vor allem wegen der extravaganten Menüs: Wildbraten, Kanapees und Champagner stehen ganz oben auf der Speisekarte. Ob sie bei ihrer Einweihungsparty in der Downing Street genauso üppig auftischen werden? 

Verwendete Quellen: theguardian.com, forbes.com, dailymail.co.uk, uk.linkedin.com, instagram.com

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken