VG-Wort Pixel

Afshan Azad Bruder muss in Gefängnis


Der Bruder von Afshan Azad wurde am Freitag zu sechs Monaten Haft verurteilt. Er hatte die Harry-Potter-Darstellerin verprügelt und bedroht, weil ihm ihr Freund nicht passte

Der Bruder der Harry-Potter-Darstellerin Afshan Azad wurde am Freitag (21. Januar) laut Informationen der Nachrichtenagentur "AFP" von einem Gericht im nordenglischen Manchester zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Er hatte seine Schwester im Mai 2010 geschlagen und ihr mit dem Tode gedroht. Der junge Mann war zusammen mit seinem Vater Abul auf Afshan Azad losgegangen, als er von ihrer Liaison mit einem Hindu erfuhr. Die muslimische Familie war gegen diese Verbindung.

Dennoch traute sich Afshan Azad nicht, gegen ihre Familie auszusagen: Nach dem Vorfall gab sie an, dass sie ihren Vater falsch verstanden habe, da er mit starkem Akzent spreche. "Ich liebe meine Familie, das war alles nur ein Missverständnis", erklärte die Schauspielerin. Auch für ihren Bruder Ashraf setzte sie sich ein und bat vor Gericht, ihm die Haft zu ersparen. Richter Roger Thomas ließ sich davon aber nicht beeindrucken: "Was Sie getan haben, muss bestraft werden", sagte er zu Afshan Azads Bruder. "Häusliche Gewalt darf nicht toleriert werden", begründete er sein Urteil laut "AFP" weiter.

Afshan Azad spielte seit 2005 in den Harry-Potter-Filmen an der Seite von Daniel Radcliffe die Zauberschülerin Padma Patil. Nachdem sie im vergangenen Jahr von ihrer Familie angegriffen wurde, floh die Schauspielerin durch ein Fenster aus ihrem Elternhaus. Aus Angst vor ihrer Familie versteckt sie sich derzeit in ihrer Londoner Wohnung.

aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken