VG-Wort Pixel

Ärger für Hinnerk Baumgarten Sex-Witz kostete ihn beinahe den Job

Hinnerk Baumgarten
Hinnerk Baumgarten
© Action Press
Hinnerk Baumgarten wollte eigentlich nur einen Witz machen. Doch dieser hätte ihn jetzt beinahe seinen Job gekostet

Oje, da hat sich Hinnerk Baumgarten, 50, wohl nicht gerade Freunde gemacht. Der "DAS!"-Moderator wollte eigentlich nur das Publikum ein bisschen in Stimmung bringen. Doch der Spruch, den Baumgarten zu diesem Zweck brachte, ging ordentlich nach hinten los. Was war passiert?

Hinnerk Baumgarten erlaubte sich einen Scherz

Das Ereignis liegt bereits einige Tage zurück. Am 26. Mai moderierte Baumgarten an der Seite von Heike Götz, 54, die Live-Sendung "Landpartie Spezial" im NDR. Wie "Bild" berichtet, soll sich noch vor Sende-Start Baumgarten mit folgendem Spruch ans Publikum gewandt haben: "Wer nicht mitmacht, bekommt eine Nacht mit Heike Götz." Gemeint ist, dass die Zuschauer klatschen sollen. Ein Scherz, mit dem der Moderator scheinbar die Stimmung auflockern wollte. Doch Eine fand das offenbar gar nicht witzig: Heike Götz.

Heike Götz fand den Spruch gar nicht lustig

Die Journalistin soll sich per E-Mail beim NDR-Programmdirektor Frank Beckmann beschwert haben. Der Sender zog Konsequenzen und erteilte seinem Moderator laut "Bild"-Informationen ein Fernseh-Verbot, das aber wieder zurückgenommen wurde. "In der Tat haben wir verschiedene Optionen geprüft. Herr Baumgarten ist sich bewusst, dass sich ein solches Verhalten nicht wiederholen darf. Andernfalls wäre die weitere Zusammenarbeit ausgeschlossen," so ein NDR-Sprecher. War das Einzel-Coaching die Bedingung dafür, dass Baumgarten bleiben darf? Dieses, in dem es um Persönlichkeitsentwicklung und Führungsstil gehen soll, muss Baumgarten nämlich absolvieren. Noch dazu gab es eine Entschuldigung für Heike Götz: "Sie hat diese akzeptiert. Es wird nicht wieder vorkommen", so Baumgarten reumütig. 

Heike Götz
Heike Götz
© Action Press
jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken