Adele: Sie will nochmal studieren

Adele ist ein millionenschwerer, gefeierter Popstar. Doch sie hat einen großen Traum: studieren - und dabei eine Brille tragen

Eigentlich könnte man meinen, Adele, 28, hätte alles, wovon ein Musiker so träumt: Nummer-1-Hits, volle Konzerthallen, treue Fans. Doch nun möchte die Sängerin mehr: Sie möchte an die Uni und dort studieren.

Adele hat Lampenfieber

Die große Bühne ist ohnehin nicht so ganz Adeles Ding: Die Sängerin mit der famosen Stimme leidet erklärtermaßen unter Lampenfieber. Vielleicht ja auch deswegen hat Adele ganz bescheidene Träume, wie sie jetzt laut "The Sun" dem Publikum bei einem Konzert in Boston erzählt hat.

Damals auf einen Studienplatz verzichtet

"Ich will unbedingt auf die Universität gehen", erzählte Adele. "Ich weiß, das klingt lächerlich, aber das ist wirklich ein Plan, den ich habe." Für ihren Plattenvertrag habe sie auf einen Studienplatz in Liverpool verzichtet, verriet der Star.

"Ich würde so tun, als wäre ich Brillenträgerin"

Brillen

Stars mit Durchblick

Was Schauspiel-Schönheit Penélope Cruz an ihrem 45. Geburtstag macht? Sie geht wählen. Damit sie dabei das Kreuzchen an der richtigen Stelle setzt, trägt die Oscar-Preisträgerin eine stylische Brille. Wir finden: Nicht nur das politische Engagement, auch die Brille stehen ihr sehr gut zu Gesicht. 
"Endlich mal ne Brille gefunden mit der ich mich anfreunden kann", schreibt Cathy Hummels zu diesem Bild auf Instagram. Wir finden die große Pilotenbrille auch ziemlich cool, allerdings müssen wir über die optische Täuschung schmunzeln, die durch die Korrekturgläser hervorgerufen wird. Fast sieht es so aus, als hätte Cathy mit Photoshop ihr Gesicht schmaler zaubern wollen. 
Verona Pooth erfindet sich neu: Neuerdings sieht man sie immer häufiger mit dieser Brille mit dem markanten schwarzen Rahmen. 
Jana Ina Zarella weiß: weniger ist mehr. Um ihr Gesicht nicht zu überladen, wählt die Brasilianerin ein minimalistisches Brillengestell im Retro-Look. Der Doppelsteg gibt dem Look den letzten Schliff.

112

Interessieren würde sie auch ein Rundgang an der nahe Boston gelegenen Elite-Uni Harvard, sagte Adele weiter - "aber ich will nicht, dass irgendjemand denkt, ich wäre smart genug, um in Harvard zu studieren." Notfalls hätte die Britin aber auch schon den Plan in der Tasche um in ihren Vorlesungen extra-klug zu wirken: "Ich denke, ich würde so tun als wäre ich Brillenträgerin, wenn ich studiere."

Mehr Zeit mit ihrem Sohn

Wenn Adele tatsächlich bald von der Bildfläche verschwindet, dann aber wohl nicht zugunsten ihrer Bildung - sondern um mehr Zeit mit ihrem Sohn Angelo verbringen zu können. "Es tut mir leid, wenn ich für eine Weile verschwinde, aber ich tue es für dich", soll die 28-Jährige bei dem Konzert laut "The Sun" mit einem Seufzer gesagt haben. Bereits zuvor hatte das Blatt berichtet, Adele plane für ihren Sohn eine zehnjährige Auszeit.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche