Aaron Carter: HIV-Test negativ, Drogentest positiv

Aaron Carter hatte die Befürchtung, er könnte HIV-positiv sein. Jetzt wurde in einer TV-Show das Ergebnis präsentiert - der Test fiel negativ aus. Doch der Sänger braucht dringend Hilfe

Aaron Carter ist seit seinem Outing regelmäßig in den Schlagzeilen

Aaron Carter ist seit seinem Outing regelmäßig in den Schlagzeilen

Seit des Outings, auf Frauen und auch auf Männer zu stehen, hangelt sich (29, "Oh Aaron") von einer Schlagzeile zur nächsten. Für neuerliche Aufregung sorgte der kleine Bruder von Backstreet-Boys-Sänger (37) mit einem TV-Auftritt bei der US-Show "The Doctors", bei der er sich vor einem Millionenpublikum einem HIV-Test unterzog. Der fiel laut "USA Today" sehr zur Erleichterung des Stars zwar negativ aus - bei einem anderen Test war dies aber nicht der Fall...

Aaron Carter: Große Angst vor HIV

Die Sorge, an HIV erkrankt zu sein, trage Carter demnach schon lange mit sich herum. "Ich hatte das Gefühl, Menschen mit meinem Körper in Gefahr zu bringen", zitiert die Seite Carter. "Das war sehr beängstigend. Und was mich auch beängstigt hat, ist, dass ich nicht den Mut hatte, mich der Sache zu stellen. Carter ließ sich schon seit Jahren nicht mehr von einem Arzt untersuchen, heißt es weiter.

Der Drogentest des Sängers war positiv

Außer Gefahr ist der Musiker laut der TV-Ärzte aber nicht, ganz im Gegenteil. Denn auch ein Drogentest wurde in der Sendung vorgenommen, der positiv auf THC, Benzodiazepine (etwa Xanax) sowie Opiate ausfiel. Vor allem die Kombination aus letzteren beiden Stoffen würde nicht selten zu Überdosen führen, redet ihm der TV-Arzt vehement ins Gewissen. "So sterben viele Leute aus Versehen."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche