Lieber "X Factor" : Darum hat Sido kein Bock auf "DSDS"

Vor Beginn jeder "DSDS"-Staffel wird Rapper Sido als Jury-Mitglied neben Dieter Bohlen angefragt. Der "Bilder im Kopf"-Interpret erklärt nun, warum er da einfach keine Lust zu hat 

Jedes Jahr wieder stellt sich die Frage: Wer wird neben Dieter Bohlen, 64, in der Jury der beliebten Castingshow "DSDS" sitzen? Rapper Sido, 37, wird es nicht sein, denn er lehnt jährliche Angebote ab. Während Kollege Kay One, 34, bereits 2014 hinterm Pult saß, kommt der Job für Sido nicht in Frage. 

Sido über "Deutschland sucht den Superstar" 

Sido kriege in der Nacht kein Auge zu, wenn er zusehen müsse, wie Kandidaten wie zum Beispiel Menderes (33) behandelt werden. "DSDS f***** doch sein Leben. Und das machen die mit fast allen Kandidaten!", regt Sido sich auf. In einem Gespräch mit "Express" positioniert er sich deutlich gegen die Sendung: "In diesem Umfeld möchte ich nicht stattfinden, da wird Musik nicht ernst genommen. Mir tun die Leute da leid." Der Familienvater bemängelt, dass es bei der Show nicht um das Talent ginge, sondern um das Bloßstellen der Teilnehmer. 

Er zieht "X Factor" vor

Dem Berliner liege die Musik selbst am Herzen. Daher präferiert er die TV-Sendung "X Factor" für die er im Herbst als Jury-Mitglied zusehen sein wird.  Neben dem Ex-Modern-Talking-Star Thomas Anders, 55, und dem Singer-Songwriter Ignacio "Iggy" Uriarte, 31, wird Sido also stattdessen auf Talentsuche gehen. Seine Frau Charlotte Würdig, 39, wird in der Show als Moderatorin dabei sein. Aber auch dazu hat Sido im Interview eine klare Haltung: "Wir wollen nicht vor der Kamera Händchen halten oder irgendeinen Schnulzen-Unsinn machen. Aber ich habe meine Familie immer um mich herum, auf Tour hat sie einen eigenen Bus. Wenn sie irgendwo arbeitet, bin ich auch dabei, die Kinder auch. Also warum nicht gleich zusammen arbeiten?" Ob wir vielleicht doch die ein oder andere verliebte Szene zu sehen bekommen, bleibt abzuwarten. 

Victoria's Secret Show 2018

Die Flügel-Fittings zählen den Countdown an

Nur einen Tag vor der großen Show stehen die finalen Fittings an. Jetzt muss alles passen. Für unseren deutschen Engel, Lorena Rae, dürften die Anproben besonders spannend sein: Für sie ist es das erste Mal. Trotz Regen scheint hier jedoch nichts ins Wasser zu fallen. Lorena macht einen glücklichen Eindruck.
Grace Elizabeth kämpft sich ebenfalls durch den Regen. Zu den Anproben kommt sie im roten Leder-Jumpsuit. Wow
Nachdem sie ihre Looks bekommen haben, verlassen die Models das Gebäude von "Victoria's Secret" in NYC wieder. Romee Strijd erstrahlt mit einer quietschgelben Hose und lächelt leicht. Bei ihr scheint alles gesessen zu haben.
Mit allerbester Laune kommt Devon Windsor wieder raus. Ihr Strahlen ist kaum zu übersehen.

68

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche