"X-Factor: Das Unfassbare": Diese Kultsendung kommt zurück ins TV

Eine Kultsendung aus den 90ern kehrt zurück. Pünktlich zum 20. Jubiläum kehrt "X-Factor: Das Unfassbare" zurück auf die Bildschirme

X-Factor kehrt zum 20-jährigen Jubiläum auf den Bildschirm zurück – aber diesmal nicht mit Moderator Jonathan Frakes

Wurde die Frau wirklich bei lebendigem Leib begraben? Konnte ein Maler den Tot seiner Portrait-Models voraussehen? Und was ist eigentlich mit dem Jungen passiert, der hinter der Tür seines Kleiderschranks verschwand? Bei "X-Factor" ging es um übernatürliche Geschichten, bei denen der Zuschauer zwischen Wahr oder Falsch unterscheiden musste. 20 Jahre nach dem Ende der Mysterie-Reihe, von der zwischen 1997 und 2002 lediglich 45 Ausgaben produziert wurden, kehrt die Sendung nun zurück. Einizger Wermutstropfen: Jonathan Frakes ist diesmal nicht dabei.

"X-Factor: Das Unfassbare kehrt zurück"

Genau 20 Jahre später, also am 04. November, würdigt RTL II das kultige Grusel-Format mit einem Thementag, der den Titel "X-Factor – Das Unfassbare kehrt zurück" trägt. Laut "DWDL.de" wurden zwei neue Folgen produziert, die ab 18:15 Uhr ausgestrahlt und vom deutschen Schauspieler Detlef Bothe moderiert werden. In insgesamt zehn neu produzierten Geschichten entführt der neue Moderator die Zuschauer in eine übernatürliche Geschichten-Welt, bei der sie wie immer nicht genau wissen, was wahr und was falsch ist.

Jonathan Frakes – ehemalige Moderator der Kult-Sendung und Meister der optischen Täuschungen 

Was wurde eigentlich aus Jonathan Frakes?

Kaum jemand konnte optische Täuschungen so beeindruckend vorführen, wie Jonathan Frakes. Sein eindringlicher Blick und das dauerhaft verschmitzte Grinsen verunsicherten den Zuschauer bereits zu Sendungsbeginn. Der Star Trek-Schauspieler moderierte zwar erst ab der zweiten "X-Factor"-Staffel, wurde aber schnell zum Gesicht der Sendung. Leider ist der TV-Liebling bei der Neuauflage von "X-Factor: Das Unfassbare" nicht dabei. Doch was macht der ehemalige Moderator eigentlich heute?

In letzter Zeit ist der Schauspieler eher hinter der Kamera tätig. Neben Synchronsprecherrollen in Serien wie "Family Guy" oder "Guardians of the Galaxy" und Nebenrollen in "Navy CIS" arbeitet er vor allem als Regisseur. Aktuell führt er bei "Star Trek: Discovery" Regie und kehrt damit zu seinen Trekkie-Wurzeln zurück. Exklusive Einblicke gewährt Frakes auf seinem Twitter-Account. Anscheinend hat der Moderator, der vielen besonders jüngeren Zuschauern das Fürchten lehrte, genug zu tun. Es bleibt daher abzuwarten, ob Neu-Moderator Detlef Bode in die großen Fußstapfen treten kann.

Verwendete Quellen: eigene Recherche, Material von DWDL.de

Reality-Show-Darsteller im Vergleich

Das ist aus den "The Hills"-Darstellern geworden

Bei den Video Music Awards 2005 in Miami erscheint Lauren Conrad zur After-Show-Party in einem floralen Beach-Kleid, auffälligen Ohrringen und einer paillettenbesetzten Clutch. Zwischen diesem und dem nächsten Bild liegen 13 Jahre ...
Was für eine Verwandlung: Auf einer Eröffnungsgala in Pacific Palisades erscheint die ehemalige "The Hills"-Darstellerin in einem Traum von Kleid. Die Farbe Rot steht der hübschen Blondine großartig. Seit ihrem Ausschied bei "The Hills" widmet sich Lauren ihrer eigenen Modekollektion und feiert mit "LC Lauren Conrad" große Erfolge. 
Lauren Conrads Style lässt sich als verspielt, weiblich und farbig beschreiben. Seit ihrem Ausstieg bei "The Hills" trennte sich die Mutter von ihrer langen Haaren und setzte auch auf einen natürlicheren Blondton.
Heidi Pratt, damals noch Heidi Montag, erscheint zum Serien-Start von "The Hills" im Mai 2006 in einem silberfarbenen Pailletten-Kleid und dazu farblich abgestimmte Stillettos. Heute sieht man von dem natürlichen Look der damals 20-Jährigen nicht mehr viel ...

24

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche