"Wolf of Wall Street"-Vorbild Mysteriöser Tod


Barry Gesser, Vorbild und Berater für den Film "The Wolf of Wall Street" mit Leonardo DiCaprio, ist auf ungeklärte Weise ums Leben gekommen

Sein ausschweifendes Leben diente als Inspirationsquelle für den Erfolgsfilm mit Leonardo DiCaprio. Doch jetzt ist der echte "Wolf of Wall Street" tot: Barry Gesser wurde am Mittwochnachmittag (2. Dezember) leblos aufgefunden. Er wurde nur 52 Jahre alt.

Waren Drogen im Spiel?

Wie "tmz.com" berichtet, habe der Börsenmakler tot in seinem Apartment in Hollywood gelegen. Der Haushälter soll die Leiche entdeckt und umgehend den Noturf verständigt haben. Die genauen Umstände sowie die Todesursache seien bisher unklar. Einen Suizid oder gar Mord schließe die Polizei zwar aus, wie das Klatschportal schreibt. Der Lebemann soll jedoch eine Drogenvergangenheit gehabt haben.

Gesser war wegen Aktienbetrugs und Erpressung von einem US-Gericht für schuldig gesprochen worden und hatte eine Strafe von drei Jahren auf Bewährung verbüßen müssen. Anfang des Jahres hatte er für weitere Schlagzeilen gesorgt: Nach gerade mal zwei Wochen Ehe soll er seine Frau, die Schauspielerin Stacey Alysson, betrogen haben.

Zusammen mit Jordan Belfort war Barry Gesser Vorbild und Berater für die Rollen von Leonardo DiCaprio und Jonah Hill in dem Oscar-nominierten biografischen Film "The Wolf of Wall Street" von Regisseur Martin Scorsese.

mzi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken