VG-Wort Pixel

'Valentino' Label an Investmentfirma verkauft

'Valentino'
© CoverMedia
Das Modehaus 'Valentino' wurde an die Investmentgesellschaft 'Mayhoola' verkauft. 

Bestätigt: 'Valentino'-Chef Stefano Sassi ist über den Verkauf des Labels "hoch erfreut" und hofft, auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Das italienische Label wurde an die Investmentgesellschaft 'Mayhoola for Investments S P.C' verkauft. Die private Investorengruppe aus Quatar erwarb die 'Valentino Fashion Group S. p. A.' für eine unbekannte Summe, die von Fashion-Experten auf 600 Millionen Euro geschätzt wird. Die neuen Besitzer kauften auch das 'M Missoni'-Lizenzgeschäft. Stefano Sassi hofft mit der Hilfe der neuen Geldgeber das "volle Potential" des Labels auszuschöpfen. "Wir sind von dieser Entwicklung begeistert. In den vergangenen Jahren hat die Firma trotz der Marktschwankungen auf den Luxusmärkten mit großer Intensität gearbeitet und den Fokus auf die Maximierung des Potentials von 'Valentino' gelegt. Diese Bemühungen sollten zu einer Steigerung von 60 Prozent der Einnahmen zwischen 2009 und 2012 führen. Unser neuen Investor wird uns dabei helfen, unser volles Potential auszuschöpfen. Ich möchte hiermit 'Permira Funds' und der Marzotto-Familie für ihre industrielle Vision und ihre Unterstützung danken, die sie in die ersten Schritte des Managements unserer ersten Phase des Langzeitplanes investierten", sagte er in einer Pressemitteilung heute morgen.

Die Gerüchte, dass das Modehaus verkauft worden sei, kamen am Wochenende auf, wurden aber erst heute bestätigt.

Ein 'Mayhoola'-Sprecher berichtete, dass sich die neuen Besitzer darauf freuen, 'Valentino' in ein "weltweit führendes Unternehmen" zu verwandeln. "'Valentino' war schon immer ein einzigartig kreatives Label von unbestreitbarem Prestige. Wir sind von der Arbeit der beiden Design-Chefs Maria Grazia Chiuri und Pierpaolo Piccioli sowie von dem Management Team, dass Stefano Sassi leitet, beeindruckt. Ihre Fähigkeit, die ästhetischen Werte des Gründers Valentino Garavani mit einer zeitgenössischen und eleganten Vision zu vereinen, trug dazu bei, die Bedeutung des Labels zu steigern und eine Plattform mit einem entscheidenden Potential für die Zukunft aufzubauen. Unsere Vision ist es, das Management auf lange Sicht hin zu unterstützen und alles aus diesem spannenden Modehaus herauszuholen. Wie sind überzeugt davon, dass 'Valentino' bestens geeignet ist, die Basis eines weltweiten führenden Luxus-Labels zu schaffen", schwärmte eine 'Mayhoola'-Sprecher von 'Valentino'.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken