VG-Wort Pixel

"The Wanted"-Star Tom Parker (†) Rührende Reden von Witwe Kelsey und Bandkollegen zur Trauerfeier

Am Mittwoch, 20. April 2022, fand die Trauerfeier für Tom Parker in der St Francis of Assisi Kirche in London statt.
Am Mittwoch, 20. April 2022, fand die Trauerfeier für Tom Parker in der St Francis of Assisi Kirche in London statt.
© Dan Kitwood / Getty Images
Tom Parker hat seine letzte Ruhe gefunden. Im Kreise seiner Liebsten und im Beisein zahlreicher Fans fand nun in London die Trauerfeier für den viel zu früh gestorbenen "The Wanted"-Sänger statt.

Hunderte Menschen kamen am Mittwoch, 20. April 2022, vor der Saint Francis of Assisi Parish Church in Petts Wood, London, zusammen, um Tom Parker die letzte Ehre zu erweisen. Neben seiner Witwe Kelsey, 32, nahmen auch seine Bandkollegen Abschied. Sie waren auch an seiner Seite, als der Musiker am 30. März im Alter von nur 33 Jahren nach seinem zweijährigen Kampf gegen Krebs starb.

"The Wanted"-Stars tragen Tom Parkers Sarg

Vor dem Gottesdienst trugen die "The Wanted"-Stars Max George, Siva Kaneswaran, Jay McGuiness und Nathan Sykes den mit weißen Lilien geschmückten Sarg ihres verstorbenen Freundes in die Kapelle in Petts Wood im Südosten Londons. In einem zuvor aufgezeichneten Video teilte Kelsey einige Anekdoten von ihrem "Seelenverwandten", so auch von ihrem Kennenlernen in einem Nachtklub, bevor er seinen Durchbruch mit der Band feierte. "Von diesem Moment an sagte ich jedem, dass ich Tom Parker heiraten wollte", zitiert "Daily Mail" die heute 32-Jährige, die die Trauergemeinde sogleich zum Lachen brachte, als sie verriet: "Tom sagte mir, dass er berühmt werden und keine Zeit für eine Freundin haben würde, aber er ließ mich nicht in Ruhe."

"The Wanted"-Bandkollegen Max George und Jay McGuiness tragen Tom Parkers Sarg in die Kirche.
"The Wanted"-Bandkollegen Max George und Jay McGuiness tragen Tom Parkers Sarg in die Kirche.
© GC Images / Getty Images

Dann richtete Kelsey ein paar rührende Worte an ihren Liebsten. "Ich werde jede Erinnerung in Ehren halten, denn das Leben mit dir war nie langweilig. Du hast dir immer neue Lieder und Spielshows einfallen lassen, und wir alle wissen, wie sehr du Erfindungen geliebt hast – ich wette, du hast dich geärgert, dass du es nie in 'Dragon's Den" [englisches Pendant zu 'Die Höhle der Löwen', Anm. d. Red.] geschafft hast", so die Britin, die eine goldene Spange mit der Aufschrift "Tom" im Haar trug.

Witwe Kelsey Parker läuft neben dem Sarg des verstorbenen "The Wanted"-Stars Tom Parker her.
Witwe Kelsey Parker läuft neben dem Sarg des verstorbenen "The Wanted"-Stars Tom Parker her.
© Dan Kitwood / Getty Images

"Dich zu heiraten, war der beste Tag meines Lebens ... Seelenverwandte, das ist es, was wir sind", sagte Kelsey, bevor sie ihre Rede schloss: "Wenn Liebe allein dich hätte retten können, hättest du für immer gelebt." Kelsey und Tom gaben sich 2018 das Jawort. Ein Jahr später kam ihre gemeinsame Tochter Aurelia Rose zur Welt, Sohn Bodhi wurde im Oktober 2020 geboren, als sein Vater bereits erkrankt war.

Max George: "Tom war immer ein Bruder"

Auch Bandkollege Max George hielt eine Rede, die tief berührte. "Tom war immer ein Bruder, er hatte von Anfang an einen solchen Einfluss. Mit seiner Liebe zur Musik und seinem Streben nach Erfolg übertraf er uns alle", so seine emotionalen Worte. "Er hat uns viel zu früh verlassen und wir werden ihn so sehr vermissen. Die Menschen draußen, die Menschen auf der ganzen Welt, sind ein Zeichen der Anerkennung. Ruhe in Frieden, Kumpel."

Für die zahlreich vor der Kapelle erschienenen Fans wurde beim Einzug über die Außenlautsprecher der "Oasis"-Hit "Live Forever" gespielt. Wie kürzlich enthüllt wurde, war es ebendieser Song, den Tom Parker im Beisein seiner Freunde, Familie und Bandkollegen hören wollte, als er im Sterben lag.

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk, gettyimages.de

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken