VG-Wort Pixel

"The Walking Dead" Jeffrey Dean Morgan legt sich mit Fans an

Jeffrey Dean Morgan eilt Norman Reedus zu Hilfe.
© carrie-nelson/ImageCollect.com
So nicht! Negan-Darsteller Jeffrey Dean Morgan packt den verbalen Baseball-Schläger gegen einige "Walking Dead"-Fans aus. Was ist geschehen?

Einige Fans der AMC-Serie "The Walking Dead" haben den Zorn von Ex-Bösewicht Negan auf sich gezogen. Dessen Darsteller Jeffrey Dean Morgan (56) ging auf seinem offiziellen Twitter-Account hart mit denjenigen ins Gericht, die zuvor verbal gegen seinen Co-Star Norman Reedus (53) geschossen hatten. Der Grund: Es wurde bekannt, dass Melissa McBride (56) sich dazu entschieden hat, nicht wie ursprünglich angekündigt an der Seite von Reedus in einem "Walking Dead"-Ableger mitzuwirken. Anlass genug für manch einen Fan, den Schauspieler dafür verantwortlich zu machen.

"Einige von euch sind viel zu weit gegangen", beginnt Morgan seinen Tweet. "Toxisch. Norm für etwas anzugreifen, für das er nichts kann? Melissa hat eine Entscheidung getroffen, die ganz allein ihre war. Sie will/braucht eine Pause. Respektiert das. [...] Norm hat euch mehr als jeder andere gegeben." Das Verhalten einiger sogenannter Fans sei in seinen Augen daher "einfach nur beschissen".

Fans machen Reedus verantwortlich

Sender AMC hatte kurz zuvor mitgeteilt, dass McBride aus dem geplanten Projekt ausgestiegen ist. Als Grund wurde der angesetzte Drehort Europa angeführt, der für sie "zum jetzigen Zeitpunkt logistisch nicht machbar" sei. Man hoffe aber, dass Carol "in der nahen Zukunft" doch noch ihr Comeback feiern kann.

Doch nach dieser Bekanntgabe wurde in Fankreisen gemutmaßt, dass Reedus etwas mit der Wahl des Drehorts zu tun hatte - weil er mit der deutsch-US-amerikanischen Schauspielerin Diane Kruger zusammen ist und näher bei ihr und der gemeinsamen Tochter sein wollte?

"Schauspieler haben selten diese Macht"

Auch hierzu äußerte sich Morgan via Twitter zu Wort: "Norman hatte nichts mit der Wahl der Location zu tun. Diese Entscheidung fiel einzig aufgrund der Story, der Ideen... und wegen Geld." So etwas entscheide das Studio oder Sender, "nicht Schauspieler. Wir können ja sagen und es tun, oder nein sagen und es nicht tun... vielleicht. Manchmal. Wenn wir Glück und noch keinen Vertrag haben. Selten hat ein Schauspieler so eine Macht."

Der noch namenlose Ableger sollte sich ursprünglich um die beiden Fan-Lieblinge Daryl Dixon und Carol Peletier drehen. Trotz McBrides Absage befindet sich die Serie weiterhin in Planung und soll noch diesen Sommer mit den Drehs loslegen. Erscheinen werde sie im Laufe des kommenden Jahres.

Die Hauptserie "The Walking Dead" befindet sich aktuell in ihrer elften und finalen Staffel. Die abschließenden acht Folgen sollen ab Herbst 2022 bei Disney+ veröffentlicht werden.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken