"The Voice Kids 2018": Darum wird Philias Martinek gemobbt

Sven Martineks Sohn Philip-Elias begeisterte die Fans der Musikshow "The Voice Kids". Allerdings fiel eins auf: Der junge Sänger ist ungewöhnlich klein. Schuld daran ist eine Krankheit

Xenia Seeberg, Philias Martinek

Philias, 12, ist nicht nur der Sohn der Schauspieler Sven Martinek, 54, und Xenia Seeberg, 45, sondern auch ein musikalisches Talent. Seine Gesangskünste stellte er in der aktuellen Staffel "The Voice Kids" unter Beweis und trat im Team von Mark Forster, 34, in den Sing Offs an. Neben seiner weichen Stimme fiel aber eins besonders auf: Philias ist ungewöhnlich klein für sein Alter.

Philias Martinek leidet unter einer Wachstumskrankheit

Gerade im Vergleich zu seinen Mitstreitern Pepe, 14, und Charlotte, 13, die nicht viel älter als der Zwölfjährige sind, wurde der Größenunterschied deutlich. Und das hat auch einen Grund: Philias leidet unter einer Wachstumskrankheit, die die Hormone in seinem Körper verlangsamt. Die Folge: Das Gesangstalent ist körperlich etwa anderthalb Jahre zurück. Viel tun kann die Familie gegen dieses Problem aber nicht. Wie Mama Xenia Seeberg gegenüber "Bild" erklärt, kann man nur abwarten, bis die Hormone anfangen zu arbeiten: "Er hat zwar genug körpereigene Wachstumshormone, aber das Problem ist, dass sie nicht wirken."

Sven Martineks Sohn wird gemobbt

Seit seinem zweiten Lebensjahr steht der Schüler daher unter ärztlicher Beobachtung. Viel schwerwiegender als die körperliche Beschaffenheit des 1,36 Meter großen Philias ist aber der Umgang seiner Kameraden mit der Krankheit: "Es schmerzt, besonders als Junge, so klein zu sein und immer zu allen hochschauen zu müssen. Philias ist selten körperlich auf Augenhöhe mit anderen. Viele Kinder mobben ihn deshalb." Philias kann sich daher nur auf sehr wenige wahre Freunde in seinem Leben verlassen. Diese akzeptieren ihn aber genauso wie er ist und stehen in jeder Situation zu ihm. Und auch die "The Voice Kids"-Fans waren von seiner Stimme und seinem Auftritt begeistert. Seine Körpergröße wurde da ganz schnell zur Nebensache. 

The Voice of Germany

Was wurde aus den Siegern von TVOG?

Gemeinsam mit ihren Coaches Sascha Vollmer und Alec Völkel von "The BossHoss" feierte Ivy Quainoo den Sieg der ersten Staffel "The Voice of Germany" im Jahr 2012. Ihr anschließendes Debütalbum "Ivy" erreichte Platz fünf in den deutschen Charts.
Nach einem weiteren Album "Wildfire", engagierte sich Ivy Quainoo 2015 sozial in Afrika und modelte auf der Berliner Fashion Week. Mittlerweile wohnt sie in New York und nimmt Schauspielunterricht in der "American Academy of Dramatic Arts". Ein weiteres Album ist ebenfalls in Planung.
Die zweite Staffel von „The Voice“ – ebenfalls im Jahr 2012 – konnte Nick Howard für sich entscheiden. Über Platz 34 in den deutschen Charts ging es für sein anschließendes Album "My Voice Story" nicht hinaus.
Danach wurde es ruhig um Nick Howard. Erst Ende 2016 folgte eine neue Platte "All Or Nothing". Eine Tour durch Europa und die USA ist ebenfalls geplant - teilte der Musiker mit.

10

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche