'The Rolling Stones' Ab auf die Bühne

'The Rolling Stones'
© CoverMedia
Die Rocker von 'The Rolling Stones' werden in London und New York auf der Bühne stehen.

'The Rolling Stones' werden nun doch ihr fünfzigjähriges Bestehen mit einigen Konzerten feiern.

Die Band ('Satisfaction') wird Ende November in der Londoner O2-Arena und Mitte Dezember im Prudential Center in New Jersey jeweils zwei Konzerte geben. Es ist das erste Mal nach fünf Jahren, dass die Fans ihre Lieblingsband sehen können. Keith Richards (68) glaubt, dass sich das Warten gelohnt hat: "Entschuldigung, dass ihr alle so lange warten musstet, aber damit ist es jetzt vorbei. Ich habe immer gesagt, dass der beste Platz für Rock'n'Roll auf der Bühne ist und das gilt auch für die Stones. Ich bin hier mit Mick [Jagger], Charlie [Watts] und Ronnie [Wood] und alles rockt. Wir sehen uns bald!", verkündete der Leadgitarrist der 'Rolling Stones' in einem Video, das heute auf 'YouTube' veröffentlicht wurde. Bei den Konzerten wird man Hits wie 'Gimme Shelter', 'Paint it Black' oder 'Jumpin' Jack Flash' sowie ein paar "Überraschungen" hören.

Die Band veröffentlichte in der vergangenen Woche ihre neue Single 'Doom and Gloom'. Der Song wird zusammen mit dem anderen neuen Lied 'One More Shot' auf dem neuen 'Best Hits'-Album 'GRRR!' zu hören sein, das im November veröffentlicht wird. Für die Konzerte, die am 25. und 29. November in London stattfinden, gibt es ab dem 19. Oktober Tickets. Die Karten für die US-Konzerte am 13. und 15. Dezember gibt es am 26. Oktober.

Die vier Konzerttermine stehen im keinen Vergleich zu der 'Bigger Bang'-Tour, die die Musiker vor über fünf Jahren absolvierten. Damals schauten sich 4,5 Millionen Menschen die 'Rolling Stones' an und spülten umgerechnet 338 Millionen Euro in die Kassen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken