Daniel Wright (†): "The Biggest Loser"-Kandidat stirbt an Krebs

Der ehemalige "Biggest Loser"-Teilnehmer Daniel Wright ist mit nur 30 Jahren an Leukämie gestorben

Daniel Wright (†), Rebecca Wright (r.)

Trauer bei "The Biggest Loser": Daniel Wright, früherer Kandidat der US-amerikanischen Reality-Show, ist an Leukämie gestorben. Er wurde nur 30 Jahre alt.

Ex-"The Biggest Loser"-Teilnehmer Daniel Wright erliegt Krebserkrankung

Wie "Hollywood Life" unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, erlag Daniel Wright am Sonntag (26. Mai) seinem Krebsleiden. Er war mit Rebecca Wright verheiratet, die ebenfalls Kandidatin bei "The Biggest Loser" war und auf ihrer Facebook-Seite Updates zum Gesundheitszustand ihres Ehemanns gab. Noch zwei Tage vor Daniels Tod zeigte sich die 34-Jährige hoffnungsvoll: Zwar sei ihr Mann wieder ins Krankenhaus gekommen, da Blut in seinem Stuhlgang gefunden worden sei und er zudem habe Blut spucken müssen. Dennoch sei sie zuversichtlich: Mit Gottes Hilfe sei "alles möglich", schrieb sie und bedankte sich für die Anteilnahme am Schicksal ihres Mannes.

So last night Daniel Wright had a lot of blood clots come out of his stool &this morning he threw up blood so they are...

Gepostet von Rebecca Wright am Freitag, 24. Mai 2019

Laut "Hollywood Life" war bei Daniel Wright bereits kurz nach der Hochzeit mit Rebecca vor mehreren Jahren Blutkrebs diagnostiziert worden. Obwohl er die Krankheit erst besiegt hatte, kehrte sie 2018 zurück.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

16. Juni 2019: Rolf von Sydow (94 Jahre)  Nur zwei Tage vor seinem 95. Geburtstag ist der deutsche Regisseur Rolf von Sydow gestorben. "Er ist friedlich zu Hause eingeschlafen", sagt seine Frau Susanne von Sydow gegenüber der BILD.   Rolf von Sydow hat bei zahlreichen Filmen und Serien, wie "Zwei Münchner in Hamburg", Regie geführt. 
13. Juni 2019: Wilhelm Wieben (84 Jahre)  Jahrelang gehörte Wilhelm Wieben zu den bekanntesten Gesichtern der Tagesschau, nun ist er nach Informationen der ARD im Alter von 84 Jahren gestorben. Seit 1966 arbeitete Wieben in der Redaktion der Tagesschau, seinen ersten Einsatz als Sprecher hatte er 1973. 25 Jahre später, 1988, feierte er ohne großes Aufsehen seinen Abschied. 
5. Juni 2019: Wolfram Eicke (63 Jahre)  Der beliebte Kinderbuchautor und Liedermacher Wolfram Eicke kam bei einem nächtlichen Badeunfall in der Neustädter Bucht tragisch ums Leben. Neben seiner Familie hinterlässt er auch trauernde Wegbegleiter wie Rolf Zuckowski und Hans Niehaus.
6. Juni 2019: Carl Schell (91 Jahre)  Carl Schell ist mit 91 Jahren verstorben. Der Bruder von Maximilian Schell, †83, war ebenfalls Schauspieler. Schon seit längerer Zeit hatte er mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, hatte unter anderem Durchblutungsstörungen in den Beinen, weshalb er zur Beerdigung seines Bruders im Rollstuhl kommen musste. Carl Schell starb am 6. Juni 2019 an Organversagen.

76

Verwendete Quellen: Hollywood Life, Facebook

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche