VG-Wort Pixel

"Biggest Loser"-Christos Er wurde in der Disco verprügelt

Christos Chrisodoulou
Christos Chrisodoulou
© instagram.com/thebiggestloser_christos
Der "Biggest Loser"-Kandidat Christos Christodoulou erschreckte mit einer Nachricht: Er wurde in einer Diskothek angegriffen - und musste operiert werden

Auf Instagram veröffentlichte er die Schreckensmeldung: Christos Christodoulou, Kandidat der jüngsten "The Biggest Loser"-Staffel, wurde in Berlin von einem Unbekannten angegriffen. Der Angriff endete im Krankenhaus.

Christos Christodoulou gerät in Schwierigkeiten

Was für ein Schock! Eine Feier in der Hauptstadt endete für Christos im Krankenhaus. Obwohl er nur einen schönen Abend genießen wollte, musste er diesen verletzt abbrechen. Denn ein Unbekannter habe ihn unverhohlen angestarrt. Christos reagierte verwundert, ging auf den Mann zu und fragte, warum er ihn so anschaue. Offenbar ein Signal für die Freunde des besagten Mannes, Christos körperlich anzugehen. Wie das TV-Gesicht in einem "YouTube"-Video erklärte, habe er nur versucht, die Situation aufzuklären. Dann sei aber alles sehr schnell gegangen: "Während ich mit der einen Person vor mir gesprochen und gesagt habe, dass ich nichts getan habe, kam schon die andere Person und hat mir direkt eine verpasst."

Er warnt seine Follower

Zu einer Schlägerei sei es im Nachgang aber nicht gekommen. Vielmehr habe Christos unvermittelt gespürt, dass er körperlichen Schaden davon getragen habe: "Ich habe direkt einen Tinitus bekommen und mein Kopf hat richtig gedröhnt. Als ich dann über mein Gesicht gestreift hab, hab ich sofort gemerkt: Ok, da stimmt irgendwas nicht." Und er sollte Recht behalten - Christos erlitt durch den Schlag einen Jochbeinbruch, wie Ärzte unmittelbar nach dem Vorfall diagnostizierten. Nun musste sich der "Biggest Loser"-Kandidat einer Operation unterziehen, in der das Jochbein wieder ausgebeult wurde. Aktuell hält sich Christos noch in Heidelberg in der Klinik auf, darf aber in den nächsten Tagen wieder nach Hause. Trotz des Schocks vergaß er aber nicht, seine Follower vor ähnlichen Situationen zu warnen: "Passt einfach auf euch auf. Es gibt viele Idioten da draußen, wenn man nachts unterwegs ist." 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
ame Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken