"Stone Temple Pilots": Bewegender Abschiedsbrief

Die Bandmitglieder der "Stone Temple Pilots" haben ihre Trauer über den plötzlichen Tod ihres früheren Frontmanns Scott Weiland in einem rührenden Facebook-Brief zum Ausdruck gebracht

"Stone Temple Pilots", Scott Weiland

Erst einen Tag ist es her, dass Scott Weiland überraschend gestorben ist. Jetzt hat sich die frühere Band des Musikers zu Wort gemeldet: Auf Facebook teilten die "Stone Temple Pilots" einen rührenden Abschiedsbrief an ihren ehemaligen Frontmann.

Seine Begabung war auch sein Fluch

"Lieber Scott, als Erstes möchten wir Danke sagen, dass du dein Leben mit uns geteilt hast", beginnt der offene Brief der Bandmitglieder Robert DeLeo, Dean DeLeo und Eric Kretz auf der Facebook-Seite der Rockband. "Gemeinsam haben wir ein musikalisches Erbe geschaffen, das so vielen Menschen Freude und großartige Erinnerungen gebracht hat." Scott war bis 2013 Sänger der erfolgreichen Gruppe, die er mitgegründet hatte.

"Wir haben so viele tiefgehende Erinnerungen", steht weiter in dem Posting. Die Band habe gewusst, dass er immer wieder gekämpft habe - und spielt dabei wohl auf die vergangenen Drogenprobleme des Sängers an. "Du warst unbeschreiblich begabt, Scott. Ein Teil dieser Begabung war auch dein Fluch."

Dear Scott, Let us start by saying thank you for sharing your life with us. Together we crafted a legacy of music...

Gepostet von Stone Temple Pilots am Freitag, 4. Dezember 2015

In großer Trauer

Abschließend heißt es: "In tiefer Verbundenheit mit dir und deiner Familie, wir sind so traurig, dich gehen zu sehen ... Wir werden dich vermissen, Bruder."

Scott Weiland war am Vorabend tot in seinem Tourbus gefunden worden. Er wurde 48 Jahre alt.

Scott Weiland

Ein turbulentes Leben

Scott Weiland: Ein turbulentes Leben
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche