VG-Wort Pixel

"Star Wars"-Star Wilde Verfolgungsjagd

Jake Lloyd
Jake Lloyd
© Picture Alliance / Splashnews.com
Der ehemalige Kinderstar Jake Lloyd, der in "Star Wars" den jungen "Anakin Skywalker" spielte, lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Jake Lloyd, der Schauspieler, der in "Star Wars - Die dunkle Bedrohung" den jungen "Anakin Skywalker" spielte, wurde verhaftet. Vorher lieferte er sich laut "tmz.com" eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Zu schnell und rücksichtslos

Er war in Charleston, South Carolina unterwegs und sei den Beamten aufgefallen, weil er zu schnell und rücksichtslos fuhr. Außerdem soll Jake Lloyd an anderen Fahrzeuge im absoluten Überholsverbot vorbeigefahren sein. Von den Polizisten wurde er daraufhin meilenweit verfolgt.

Die Jagd endete für den 26-Jährigen, der außerdem an der Seite von Arnold Schwarzenegger im Weihnachtsfilm "Versprochen ist versprochen" mitspielte, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Jake Lloyd soll von der Straße abgekommen und durch einen Zaun gebrochen sein sowie mehrere Bäume gestreift haben, bevor das Auto zum Stehen kam.

Der ehemalige Kinderstar wurde daraufhin festgenommen. Ihm werden rücksichtsloses Fahren, Nichtanhalten, Widerstand gegen seine Festnahme und das Fahren ohne Führerschein vorgeworfen.

Mit zehn Jahren zum Star

Jake Lloyd war erst zehn Jahre alt, als er 1999 durch das "Star Wars"-Prequel bekannt wurde. Doch nach diesem Erfolg hörte er mit der Schauspielerei auf. In einem Interview 2012 verriet Lloyd, dass seine Schulzeit durch "Star Wars" zur "Hölle" wurde. "Andere Kinder waren wirklich gemein zu mir. Sie machten immer das Geräusch eines Lichtschwerts, wenn sie mich sahen. Es war verrückt", so Jake Lloyd. "Ich habe gelernt, es zu hassen, wenn eine Kamera auf mich gerichtet ist."

iwe Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken