VG-Wort Pixel

"Simpsons"-Erfinder Sam Simon Er verschenkt sein Vermögen


Sam Simon ist unheilbar an Darmkrebs erkrankt. Jetzt will der Miterfinder von "Die Simpsons" seine Millionen für gute Zwecke einsetzen

Diagnose Darmkrebs. Der "Die Simpsons"-Miterfinder Sam Simon wird diese Krankheit nicht überleben.
Die wenige Zeit, die ihm noch bleibt, nutzt der 59-Jährige jetzt für sein Herzensprojekt: Selbstlos setzt er sein gesamtes Millionen-Vermögen für wohltätige Zwecke ein.

Besonders der Tierschutz liegt Sam Simon am Herzen. Der Todkranke kaufte zum Beispiel mit der Organisation PETA eine Chinchilla-Pelzfarm, um die Tiere zu befreien.
In einem TV-Interview mit Maria Shriver berührt der großzügige Spender mit der Aussage, dass er "niemals glücklicher" gewesen sei und besonders den Tieren helfen will, "weil die nicht für sich selbst sprechen können und somit hilflos sind.".

Simon erfand unter anderem "Homer Simpsons" Chef "Mr. Burns" und verdient mit seinen Figuren jährlich Millionen. Er stieg nach der vierten Staffel, nach einem unüberbrückbaren Streit mit Mat Groening aus, taucht aber weiterhin im Abspann auf. Da er selbst keine Kinder hat, möchte Sam Simon mit dem vielen Geld so viel Gutes tun, wie ihm die Zeit noch lässt. EIne Tat, die zutiefst berührt.

cfr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken