Roland Mouret: Eitel durch Design der Herrenkollektion

Designer Roland Mouret gab zu, dass das Kreieren seiner Herrenkollektion ihn "eitler" gemacht habe. 

Roland Mouret (50) plauderte über seine verhängnisvolle Herrenlinie.

Der französische Modemacher gab zu, dass seine Herrenlinie 'Mr.' einen großen Einfluss auf sein Ego hatte und er die Produktion deshalb erst einmal auf Eis legte: "Die Herrenlinie 'Mr.' hat mich eitler gemacht", gestand er in einem Interview mit dem britischen 'InStyle'-Magazin.

Heidi Klum

Sightseeing-Trip mit Tom und den Kindern in Pompeji

Heidi Klum
Heidi Klum schützt ihre vier Kinder streng vor den Augen der Öffentlichkeit. Umso schöner, dass sie auf Instagram ab und an eine Ausnahme macht und Erlebnisse mit ihren Kindern teilt - so zum Beispiel in Italien, wo die Familie die Touristenattraktion Pompeji besuchte.
©Gala

Doch zurzeit besitzt die Arbeit an der Herrenkollektion keine Priorität für ihn. Mouret konzentriert sich stattdessen auf sein Schuhlinien-Debüt als Kreativ-Chef von 'Robert Clergerie' sowie einer aufregenden neuen Handtaschen-Linie.

Erfolgreich wurde der Designer mit einer Damenlinie: Als Erfinder des legendären Galaxy-Kleides konnte er eine ganze Armee weiblicher Fans gewinnen. Dazu zählen Stars wie die britische Herzogin von Cambridge, die Schauspielerinnen Charlize Theron und January Jones sowie der Mode-Star Victoria Beckham. Dennoch versicherte der Modemacher, dass er nicht davon besessen sei, sein prominentes Klientel einzukleiden: "Ich sitze nicht herum und frage mich, welcher Promi-Wäscheständer als nächstes meine Designs trägt - ich habe auch ein Leben. Herzogin Catherine hat mit ihrem Style die altmodische Schickeria zurückgebracht. Victoria ist ein Phänomen - eine der am meisten abgelichteten Personen weltweit", erklärte Roland Mouret.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche