'Preen'-Model: Label setzt auf die Kombination verschiedener Elemente

Die 'Preen'-Designer kombinieren für ihre Kreationen verschiedene Aspekte wie Vintage und Weiblichkeit.

Die 'Preen'-Looks sind so beliebt, weil sie unterschiedliche Aspekte miteinander verschmelzen.

Das Design-Ehepaar, das die Kollektionen für das Modehaus entwirft, plauderte in einem Interview über die Inspiration, die hinter ihren Linien stecken. Justin Thornton und Thea Bregazzi sind für ihre leicht wiedererkennbare und einzigartige Mischung aus Vintage und Weiblichkeit bekannt, die darüber hinaus einen futuristischen und minimalistischen Touch aufweist. "Wir sind zu zweit und deshalb mögen wir die Idee, zwei verschiedene Elemente zu nehmen und sie zu verschmelzen. Deshalb haben wir immer einen historischen Bezug und einen futuristischen, die wir kombinieren", erklärte Thornton in einem Interview mit der britischen Zeitung 'The Independent'.

Kim Kardashian

Sie zeigt ihre außergewöhnliche Weihnachtsdekoration

Kim Kardashian
Kim Kardashian liebt es aufzufallen, das stellt sie mit ihrer etwas anderen Weihnachtsdeko mal wieder unter Beweis.
©Gala

'Preen' wurde 1996 mit einem kleinen Geschäft auf dem Londoner Portobello Market gegründet. Später zog das Label nach New York um, wo es seit fünf Jahren angesiedelt ist.

Im Laufe der Jahre änderte sich die Ästhetik des Modehauses, wie Thornton erklärte: "Es geht noch immer um die Verschmelzung von weiblichem und maskulinem, leichtem und weichem. Ich denke, dass ist bei uns das Wesentliche, aber mittlerweile hat sich unser Stil in einen zunehmend stromlinienförmigen, eher erwachsenen Look gewandelt."

In dieser Saison plant das Design-Duo von 'Preen' einen großen Auftritt auf der Fashion Week in London.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche