'Mrs. Greenbird' Kein großes X auf der Brust

'Mrs. Greenbird'
© -
'Mrs. Greenbird', die Gewinner der Musikshow 'X Factor', finden nicht, dass sie eine typische Castingband sind.

'Mrs. Greenbird' würden sich nicht als typische Castingband bezeichnen.

Sängerin Sarah Nücken (28) und Gitarrist Steffen Brückner (36) konnten als ungewöhnliches Duo die letzte Staffel der Castingshow 'X Factor' für sich entscheiden und landeten mit ihren Debütalbum, das den Bandnamen trägt, auf Platz 1 der Charts.

"Wir haben das nicht erwartet. Es fühlt sich unwirklich und komisch an. Uns war dieses Phänomen, dass Castingshow-Gewinner schnell wieder in der Versenkung verschwinden, schon bewusst. Aber wir haben uns gedacht, wir nehmen die Aufmerksamkeit, die wir durch die Show kriegen können, einfach mal mit", freuten sich die beiden, die auch privat ein Paar sind, im Interview mit der 'Bild'-Zeitung über diesen Erfolg.

Auf die Frage, ob sie sich nun als Castingband fühlen, winkten beide Musiker ab: "Nein, absolut nicht. Wir fühlen uns nicht, als würden wir mit einem großen X auf der Brust rumlaufen. Wir haben ja vorher schon Musik gemacht und jetzt machen wir es halt in großem Stil. Die Show rückt für uns immer weiter in den Hintergrund."

Mit ihren Liedern möchten die aufstrebenden Stars reifere Musik-Liebhaber fernab des Technik-Wahns erreichen: "Wir sprechen nicht das typische Teenie-Publikum an, für die sind wir ein bisschen uncool. Wir sprechen eher die zwischen 25 und 35 an. Leute, die nicht wissen, wie man Songs runterlädt und stattdessen lieber CDs kaufen. Wir kriegen viele Nachrichten, wo drin steht: 'Endlich wieder richtige Musik.' Vielleicht ist unser Erfolg deswegen auch ein bisschen nachhaltiger. Teenies neigen ja dazu, in einen Hype zu verfallen, der dann aber auch schnell wieder vorbei ist."

Trotz des großen Hypes, der gerade um sie entsteht, versuchen Sarah Nücken und Steffen Brückner, locker zu bleiben: "Generell ist uns der Erfolg gar nicht so wichtig. Wir wollen einfach echt sein", betonten 'Mrs. Greenbird' einstimmig.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken