'Mad Men'-Schauspielerin Christina Hendricks: Jumpsuit musste in Serie

Kostümdesignerin Janie Bryant setzte alle Hebel in Bewegung, um ihr Lieblingsoutfit in der Serie 'Mad Men' zu sehen. 

'Mad Men'-Designerin Janie Bryant ließ den Jumpsuit, den sie selber ganz toll fand, vom Drehbuchautor in die Serie schreiben.

Der TV-Hit mit Jon Hamm und Christina Hendricks sorgt mit den extravaganten Kostümen im 60er-Jahre-Stil stets für Furore. Viele der von Kostümdesignerin Janie Bryant entworfenen Modeteile inspirierten bereits die eine oder andere Catwalk-Show. Und manchmal greift die Modemacherin auch zu ungewöhnlichen Mitteln, um ihre Lieblingsteile in der Serie zu sehen.

Daniela Katzenberger

"Das fühlt sich an wie so ein Paukenschlag"

Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger geht es bei ihren Auftritten nicht immer so gut, wie sie es der Öffentlichkeit zeigt: Sie leidet an einem angeborenen Herzfehler.

"Eines meiner absoluten Lieblingsteile ist der Jumpsuit, den Jane Sterling [gespielt von Peyton List] auf der LSD-Party in der letzten Staffel getragen hat", verriet die Mode-Expertin im Interview mit dem britischen Magazin 'Company'. "Es ist ein Vintage-Teil, das ich ein Jahr vor den Dreharbeiten gekauft hatte - einfach deshalb, weil ich es liebte. Als ich es entdeckte, wusste ich nicht, ob das irgendwann mal in der Serie verwendet werden konnte, aber ich wusste, dass Matthew Weiner, der Drehbuchautor, eine perfekte Szene dafür schreiben konnte."

Die preisgekrönte Designerin, die sich für 'Mad Men' gerne von früheren Stil-Ikonen wie Marilyn Monroe und Grace Kelly inspirieren lässt, hatte auch eine Erklärung dafür parat, warum Kreationen aus vergangenen Epochen in der heutigen Zeit wieder total angesagt sind. "Warum im Moment alle auf Vintage stehen? Ganz einfach: Wegen der eleganten Silhouetten! Die Frauen entdecken immer mehr, dass es großartig sein kann, sich toll zu kleiden und sich dabei hübsch zu fühlen", stellte die 'Mad Men'-Designerin klar.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche