VG-Wort Pixel

"Let's Dance"-Kandidatin Loiza Lamers "Ich wurde gemobbt, bespuckt und verprügelt"

Loiza Lamers
Loiza Lamers
© Getty Images
Loiza Lamers schwingt aktuell in der 13. Staffel von "Let's Dance" das Tanzbein. Die Holländerin wurde als Junge geboren. Ihr Weg hin zur Frau war lang und stieß auf viel Ablehnung. 

Loiza Lamers, 25, tanzt mit Andrezej Cibis, 32, um die "Let's Dance"-Krone 2020. Geboren wurde das Model aus den Niederlanden als Lucas. Dass sie im falschen Körper auf die Welt kam, wusste Loiza schon mit gerade mal sechs Jahren.

Loiza Lamers: Zwölf Jahre bis zur Geschlechtsumwandlung 

Der Weg hin zur Frau war für Loiza Lamers nicht einfach. Seit ihrem sechsten Lebensjahr nimmt sie Hormone, um so den Prozess der Pubertät zu unterdrücken. Die geschlechtsangleichende Operation erhielt sie mit 18 Jahren. Kraft für den zwölf Jahre andauernden Prozess der Geschlechtsumwandlung erhielt sie durch Eltern und Freunde.

Doch in ihrer Heimat hat sie auch viel Abneigung erfahren, wie sie gegenüber "Bild" verrät: "Meine Eltern und meine engsten Freunde haben mich immer unterstützt - aber in dem holländischen Dorf Driel haben das nicht viele akzeptiert. Ich wurde dafür gemobbt, bespuckt und verprügelt von Unbekannten auf der Straße". Mittlerweile ist die 25-Jährige ein erfolgreiches Model und kann die schweren Erfahrungen hinter sich lassen: "Heute weiß ich, dass diese Menschen einfach überfordert waren und selbst arme Würstchen sind. Aber damals hat mir das alles total wehgetan." 

"Holland's Next Topmodel"-Gewinnerin 

Ihr größter Erfolg war der Gewinn von "Holland's Next Topmodel" 2015. Damit ist sie die erste Transgender-Frau auf der Welt, die eine "Next Topmodel"-Sendung gewonnen hat. Seither fühlt sie sich vollständig als Frau akzeptiert: "Ich wurde für das gefeiert, was ich bin. Das hat mir unheimlich viel Selbstbewusstsein gegeben."

Und wer weiß - vielleicht kann sie ihren Erfolg in Deutschland fortführen und als Siegerin das "Let's Dance"-Parkett verlassen. 

Verwendete Quellen:"Bild" 

luho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken