VG-Wort Pixel

"Let's Dance"-Moritz Hans Alle Frauenherzen fliegen ihm zu! Der scheue Schöne im GALA-Interview

Moritz Hans und Tanzpartnerin Renata Lusin. 
Moritz Hans und Tanzpartnerin Renata Lusin. 
© Getty Images
Moritz Hans gehört zu den Favoriten bei "Let's Dance". Vor allem die weiblichen Zuschauer sind von ihm begeistert. Mit GALA sprach er über verliebte Fans, seine Freundin und seinen Body. 

Extremsport kennt er seit Kindertagen: Er klettert seit seinem sechsten Lebensjahr, hat viele Wettbewerbe absolviert und gewann unter anderem in der RTL-Show "Ninja Warrior". Doch "Let's Dance" stellt Moritz Hans, 24, jetzt vor völlig neue Herausforderungen. Mit seiner Profi-Tanzpartnerin Renata Lusin, 32, trainiert er jeden Tag von zehn bis sechs Uhr: "Danach bin ich meistens so platt, dass ich nur noch etwas esse und rumhänge." Was er dann in der Live-Show abliefert, begeistert Millionen.

"Let's Dance" - Moritz Hans: Im Interview mit GALA 

Gala: Wie viele Frauenherzen haben Sie schon erobert?

Moritz Hans: Das werden wohl einige sein. Ich bekomme viele Nachrichten über Social Media und versuche, allen zu antworten. Einige loben mich, andere gehen gleich in die Offensive und wollen mit mir essen gehen oder sagen, sie finden mich heiß. Egal, wie gut oder schlecht eine Anmache ist - ich freue mich über alles. Es ist schön, wenn man Wertschätzung bekommt. Eigentlich bin ich ein schüchterner Typ.

Was mögen Sie selbst an sich?

Dass ich recht bodenständig bin, der nette Typ von nebenan. Außer meinem Dialekt bin ich aber kein typischer Schwabe. Ich bin kein krasser Sparfuchs oder halte alles penibel sauber.

Wie bekommt man solche Bauchmuskeln?

Es steckt viel Arbeit in meinem Körper. (lacht) Ich klettere, seit ich sechs Jahre alt bin und habe früher fünfmal die Woche trainiert. Mittlerweile ist es weniger, denn ich nehme nicht mehr an internationalen Wettkämpfen teil.

"Ich kann verstehen, dass viele Tänzer auch privat zusammen sind"

Was mögen Sie an sich nicht?

Ich habe ja schon eine sehr große Nase, da denke ich manchmal, die könnte schöner sein. Aber sie gehört zu mir.

Tanzen ist Erotik pur – oder?

Tanzen ist definitiv sehr erotisch, man kommt sich sehr nah und zeigt Emotionen. Ich kann verstehen, dass viele Tänzer auch privat zusammen sind.

Ist Ihre Freundin eifersüchtig?

Sie ist ganz entspannt. Wir reden auch über alles. Wir sind erst seit Dezember zusammen, waren davor aber sechs Jahre befreundet. Zack! Da geht man mal in den Sommerurlaub mit anderen Leuten, und es macht Klick.

Kann sie tanzen?

Sie hat definitiv ein besseres Körpergefühl als ich. 

Hat Ihre Freundin Sie schon mal im Training besucht?

Nein. Ich weiß aber auch nicht, ob ich das so schön fände. Wenn etwas noch nicht klappt, habe ich lieber meine Ruhe. (lacht) Aber Valentin, der Mann meiner Tanzpartnerin, ist schon ein-, zweimal vorbeigekommen. (Valentin Lusin ist ebenfalls Profitänzer bei "Let's Dance"; Anm. d. Red.)

"Es kann gut sein, dass ich erstmal zu Elektro-Musik abtanze"

Und ist Valentin eifersüchtig?

Nein, die beiden machen das ja schon so lange. Ich wundere mich manchmal. Man tanzt gerade Gesicht an Gesicht, und dann kommt Valentin und sagt: "Geht bitte noch näher zusammen."

Wie hat Corona die Show verändert?

Anfangs haben wir in meiner Heimatstadt Stuttgart trainiert. Da die Tanzstudios schließen mussten, haben wir das Training inzwischen nach Düsseldorf verlegt. Außerdem macht es einen riesen Unterschied, dass wir in der Live-Show ohne Publikum tanzen. Normalerweise sieht man direkt, ob man den Leuten ein Lächeln auf die Lippen zaubern konnte.

Und wie geht es für Sie nach "Let's Dance" weiter?

Ich wohne nach wie vor mit drei Freunden in einer WG. Geplant ist, dass ich mit dem Landschaftsarchitekturstudium weitermache. Nach der letzten Show kann es gut sein, dass ich erst mal zu Elektro-Musik abtanze.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken