Michael Wendler verrät bei "Let's Dance": "Laura hat vor der Show wahnsinnig geweint"

Erst der Playboy, nun "Let's Dance": Die Solo-Projekte von Laura Müller häufen sich, doch Michael Wendler weicht nicht von ihrer Seite. So auch beim Auftakt der RTL-Tanzshow in Köln. Der mögliche Grund: Lauras Nervosität. Die war riesig, verrät der Schlagersänger im Interview mit GALA.  

Laura Müller und Michael Wendler bei Let's Dance

"Let's Dance" ist gestartet und somit auch das nächste, große TV-Abenteuer von Laura Müller, 19. Mit dabei, natürlich: Michael Wendler, 47. Der saß bei der Kennenlern-Show am Freitag, in der Laura das erste Mal live vor den Zuschauern das Tanzparkett betrat, im Publikum, um seiner Liebsten die Daumen zu drücken. Und das schien Laura Halt zu geben: In jeder Werbepause eilte die 19-Jährige zu ihrem Freund und wich ihm keinen Millimeter von der Seite. Kurz vor der Entscheidung, mit welchem Tanzpartner sie den Wettbewerb bestreiten würde, war Laura extrem angespannt und flüsterte dem Wendler nervös ins Ohr.

Im Anschluss an die Auftaktshow verriet Michael Wendler im GALA-Interview den Grund für Lauras Nervosität, warum sie "wahnsinnig weinen" musste und in wen sie sich noch verliebt hat. Einen indirekten Seitenhieb gegenüber seiner damaligen Tanzpartnerin Isabel Edvardsson, 37, konnte der Schlagersänger sich ebenfalls nicht verkneifen.

Michael Wendler: "Laura hat wahnsinnig geweint"

GALA: Sind sie stolz auf Laura? Wie fanden Sie ihren ersten Auftritt?
Michael Wendler: Ich bin total erleichtert. Es ist besser gelaufen, als sie und ich gedacht haben. Ihr ist ein riesen Stein vom Herzen gefallen, weil sie nicht ganz unvorbelastet hier ins Rennen gegangen ist.

Über sie wurde in letzter Zeit ziemlich viel medial geschrieben und die große Sorge war, dass sie vom Publikum abgelehnt wird.

Das muss man erstmal in dem Alter verkraften. Es gehen viele auf die Bühne, die neutral bewertet werden und bei ihr ist die Messlatte viel höher.

Wie ging es Laura vor der Show? War sie sehr aufgeregt?

Sie hat vor der Show noch wahnsinnig geweint, weil sie fix und fertig war und Angst hatte, den falschen Tanzlehrer zu bekommen.

(Anm. d. Red.: Laura Müller hat im darauffolgenden GALA-Interview dementiert, geweint zu haben.)

Laura hat das heute Abend auch wirklich super gemacht und sich 17 Punkte ertanzt.
Ja, mega und das war auch so wichtig. Wenn heute irgendwas schiefgelaufen wäre, dann hätte ich ganz schön ihre Seele massieren müssen.

Laura Müller tanzt mit Christian Polanc bei "Let's Dance"

Und dann hat sie auch noch ihren Wunsch-Tanzpartner Christian Polanc bekommen.
Das war die beste Nachricht des heutigen Abends! Sie hat so lange schon von Christian geschwärmt. Wir wussten ja auch nicht, wer es wird.

Wieso war Laura eigentlich so fokussiert auf ihren Wunsch-Tänzer Christian?  
Sie schaut leidenschaftlich gerne "Let’s Dance", saß immer vor dem Fernseher und hat geträumt, mal in der Show mitzutanzen. Vor allem von Christian hat sie immer geschwärmt und sich tänzerisch in ihn verliebt. Und jetzt ist dieser Traum wahr geworden, hier teilzunehmen und dann auch noch mit Christian. Wo soll das noch hinführen?

Laura Müller bei "Let's Dance"

"Ich weiß, dass ich einen schlechten Ruf habe"

Laura Müller


Sie haben mit Isabel Edvardsson 2016 bei "Let's Dance" getanzt und sind in der zweiten Show rausgeflogen.
Ja, ich weiß, wie hart das ist, mit einem Tanzlehrer, der nicht zu einem passt, hier bei "Let’s Dance" durchzuhalten. Deswegen habe ich Laura sehr die Daumen gedrückt, dass sie den richtigen Tänzer bekommt. 

Verwendete Quelle: eigenes Interview

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche