"Law & Order"-Regisseur: Jace Alexander: Haft wegen Kinderpornos

In seiner Serie werden Kriminelle zur Strecke gebracht, doch nun scheint der "Law & Order"-Regisseur selbst einer zu sein

Jace Alexander ist Regisseur einer der wohl erfolgreichsten Krimiserien der Welt, in der es sich um die Aufklärung grausamer Verbrechen dreht: Law & Order. Zentrum der Serie: Straftaten rund um Vergewaltigung, Drogen, Mord oder auch Kinderpronografie. Genau wegen letzterem ist der Filmemacher nun angeklagt.

Eindeutige Dateien auf dem PC

"Prince Charming"

Alexander Schäfer ist der neue Traumprinz

Alexander Schäfer alias Prince Charming 
Alex freut sich auf seine "Prince Charming"-Reise und kann es kaum erwarten, viele schöne Dates zu haben.
©Gala

Er muss sich im November wegen Besitzes einschlägigen Materials vor Gericht verantworten. Bis zu sieben Jahre Haft drohen dem 51-Jährigen. Wie "Entertainment Weekly" berichtet, fiel die IP-Adresse seines Rechners bei Polizeiermittlungen auf. Daraufhin wurde sein Computer untersucht, auf dem "Dateien gefunden wurden, die Kinder unter 16 Jahren bei sexuellen Handlungen zeigen."

Für eine Kaution von 10.000 Dollar darf Jace Alexander bis zum 19. November auf freiem Fuss bleiben. Der Regisseur hat neben "Law & Order" auch Folgen der Serien "Rescuse Me", "The Blacklist" und "The Practice" inszeniert.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche