VG-Wort Pixel

"Köln 50667"-Star Ingo Kantorek (†) Gutachten über Unfallhergang wurde veröffentlicht

"Köln 50667"-Schauspieler Ingo Kantorek und seine Ehefrau Susana sind bei einem tragischen Verkehrsunfall gestorben.
Mehr
Vor drei Monaten kamen Ingo Kantorek, Star aus der RTL-2-Serie "Köln 50667", und seine Ehefrau Susana bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben. Jetzt veröffentlicht die Staatsanwaltschaft das Gutachten zum Unfallhergang . 

Es war eine unfassbare Nachricht für Familie, Freunde und Kollegen von Ingo Kantorek: Der 44-jährige "Köln 50667"-Star und seine Frau Susana, 48, starben am 16. August 2019 bei einem schweren Autounfall auf dem Rückweg aus ihrem Italien-Urlaub. Die Eheleute waren laut Polizeibericht in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 1.45 Uhr auf der Autobahn 8 bei Sindelfingen (Baden-Württemberg) unterwegs. Am Steuer des Mercedes saß Susana Kantorek. Jetzt gibt die Staatsanwaltschaft das Gutachten heraus, das einen technischen Fehler am Fahrzeug ausschließt.

Neues Erkenntnisse zum Unfallhergang

Laut der Staatsanwaltschaft ist ein genaues Nachvollziehen des Umfalls nicht möglich. Sie können aber "mit hoher Wahrscheinlichkeit" eine Fehlfunktion und ein technisches Problem am Wagen ausschließen. Am 19. August wurde bekannt, dass Ingo Kantorek und seine Frau den Mercedes nur geliehen hatten. Frank Weike, 50, Chef der Gruma-Automobile in Döbeln sagte zur "BILD":  "Wir sind alle geschockt. Ingo und seine Frau waren gute Freunde von mir. Sie wollten das Auto kaufen." Die Publikation ist mit dem Gutachter Eckhard Fink, 68, zur Unfallstelle gegangen, der Experte erklärte: "Es könnte ein Sekundenschlaf gewesen sein. Wenn man nachts viel fährt und müde wird, sucht man sich einen Parkplatz. Manchmal kommt der Parkplatz eben zu spät."

Wie kam es zu dem Unfall von Ingo Kantorek?

Das tödliche Unglück geschah, als Susana Kantorek von der Autobahn auf einen Verzögerungsstreifen fuhr, der zu einem Parkplatz führte. Die Frau des Schauspielers kam aus bisher noch ungeklärter Ursache mit dem Auto nach links von der Fahrbahn ab und touchierte eine Betonleitwand. Der Mercedes geriet daraufhin wieder zurück nach rechts und prallte auf dem Parkstreifen für Lkw gegen den Auflieger einer Sattelzugmaschine. Ingo Kantorek starb noch an der Unfallstelle. Seine Frau Susanne erlag ihren Verletzungen nur wenig später.

Hauptkommissarin Yvonne Schächtele äußerte sich im August gegenüber "Bild" zu dem Unfall und erklärte, dass ein Fehlverhalten vom LKW-Fahrer, der seinen Laster auf dem Rasthof parkte, auszuschließen sei: "Es gibt bislang keine Hinweise darauf, dass der LKW ordnungswidrig oder behindernd geparkt gewesen wäre." Es wurde in andere Richtungen ermittelt: "Ob möglicherweise Sekundenschlaf oder überhöhte Geschwindigkeit zu dem Unfall geführt hat, muss jetzt geklärt werden", hieß es noch im August. Nun ergaben die Ermittlungen, dass der Tathergang nicht genau rekonstruiert werden kann. Es bleibt demnach ein ungelöster, tragischer Unfall, der zwei Leben kostete. 

Tachonadel blieb bei 110 km/h stehen

Bremsspuren soll es am Unfallort keine gegeben haben. "Bild" zeigt ein Foto des gänzlich zerstörten Wagens. Zwischen abgerissen Reifen und Fahrzeugteilen liegt das Armaturenbrett. Hinter dem Lenkrad mit ausgelöstem Airbag ist der Tacho zu erkennen. Darauf zu sehen: Die rote Nadel blieb bei angezeigten 110 km/h stehen. Ob es sich dabei um die tatsächliche Aufprallgeschwindigkeit handelt, muss allerdings nicht die Endgeschwindigkeit sein. KfZ-Gutachter Eckhard Fink sagt im Interview mit der "Bild", dass die Tachonadel bei einem Aufprall nicht direkt einfriere, sondern sich noch bewegen könne. Das liege an der Massenträgheit der Nadel. Fink ging von einer Aufprallgeschwindigkeit von lediglich 80 bis 100 km/h aus.

Ingo Kantorek starb noch an der Unfallstelle 

Für den "Köln 50677"-Star, der als Klubbesitzer Alex Kowalksi seit Folge eins im Januar 2013 die Fans begeisterte, kam nach dem Unfall jede Hilfe zu spät: Laut Polizeibericht erlag er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Susana Kantorek wurde durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug geborgen und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb sie am Freitagmorgen, wenige Stunden nach dem Unfall.

Felix Wesseler, Sprecher der "Köln 50667“-Produktionsfirma Filmpool, bestätigte Kantoreks Tod gegenüber "Bild" am Tag des Unfalles: "Wir sind geschockt und voller Anteilnahme für die Angehörigen. Wir können es selbst noch gar nicht fassen."

Letztes Pärchenfoto vor ihrem Tod

Nur wenige Tage vor dem tödlichen Unfall hatte Ingo Kantorek noch ein süßes Pärchenfoto auf Instagram geteilt und seiner Frau eine Liebeserklärung gemacht: "Du verdienst jemanden, der dich liebt, und zwar mit jedem einzelnen Herzschlag. Jemanden, der ständig an dich denkt, der jede Minute im Gedanken bei dir ist und überlegt, was du machst, wo du bist und ob es dir gut geht", schrieb der Schauspieler zu der Aufnahme, die ihn mit seiner Liebsten zeigt. Das Paar lächelt glücklich in die Kamera.

View this post on Instagram

Du verdienst jemanden, dich liebt und zwar mit jedem einzelnen Herzschlag. Jemanden, der ständig an dich denkt, der jede Minute im Gedanken bei dir ist und überlegt, was du machst, wo du bist und ob es dir gut geht. Du brauchst jemanden, der dir hilft, deine Träume zu verwirklichen. Jemanden, der dich vor deinen Ängsten beschützt. Du brauchst jemanden, der dich mit Respekt behandelt. Und alles an dir liebt, vor allem deine Fehler. Und genau eine solche Person ist der zweite Teil deiner Seele, wenn diese Person in dein Leben tritt, finden sich zwei Seelen, die füreinander bestimmt. Danke, das du all das, seit 20 Jahren, für mich bist @susanakantorek #Suzingo #truelove #forever #badboygentleman #loves #badbabygirl #armyofbbg #BBG #couplegoals #liebe #glaube #hoffnung #love #hope #peace #potd #qotd #milf

A post shared by Ingo Kantorek (@ingo_kantorek) on

"Du brauchst jemanden, der dir hilft, deine Träume zu verwirklichen. Jemanden, der dich vor deinen Ängsten beschützt. Du brauchst jemanden, der dich mit Respekt behandelt. Und alles an dir liebt, vor allem deine Fehler." Diese Person hatte er in seiner Susana gefunden: "Und genau eine solche Person ist der zweite Teil deiner Seele, wenn diese Person in dein Leben tritt, finden sich zwei Seelen, die füreinander bestimmt.  Danke, das du all das, seit 20 Jahren, für mich bist."

Ingo und Susana Kantorek waren 18 Jahre verheiratet und seit 20 Jahren ein Paar. In die Ehe brachte Susana einen Sohn namens Denis mit, den der Schauspieler aufzog wie seinen eigenen. 

Verwendete Quellen: RTL, Bild, Tag24, Polizeipräsidium Ludwigsburg

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken