Richard Hatch (†): "Kampfstern Galactica"-Star ist tot

Trauer um Richard Hatch: Der "Kampfstern Galactica"-Darsteller ist im Alter von 71 Jahren an Krebs gestorben

Richard Hatch (†)

Richard Hatch ist tot. Der Star aus der beliebten Science-Fiction-Serie "Kampfstern Galactica" erlag im Alter von 71 Jahren seinem Krebsleiden.

Richard Hatch starb an Krebs

Wie "tmz.com" berichtet, habe der US-amerikanische Schauspieler, der auch als Autor und Proudzent arbeitete, an Bauchspeicheldrüsenkrebs gelitten und sich vor einigen Wochen ins Hospiz begeben. Demnach gab es keine Rettung mehr für den Seriendarsteller.

Ronald Moore, Produzent einer Wiederauflage von "Kampfstern Galactica", drückte seine Trauer um den Verstorbenen bereits auf Twitter aus. "Richard Hatch war ein guter Mann, ein liebenswürdiger Mann und ein vollkommener Profi", schrieb er. Der Tod des Schauspielers sei ein schwerer Schlag für die ganze "Kampfstern Galactica"-Familie.


Serienstar mit Globes-Nominierung

Richard Hatch spielte in den 70er-Jahren in "Kampfstern Galactica" mit "Captain Apollo" eine der Hauptrollen der TV-Serie. 1979 heimste er für seine Darstellung eine Golden-Globes-Nominierung ein. Auch für die Serien "Die Waltons", "Hawaii Fünf-Null", "Der Denver-Clan", "MacGyver" oder "Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu" stand er vor der Kamera.

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117

Carter Thicke enthüllt

Hollywood-Superstar half ihm nach dem Tod von Vater Alan Thicke (†)

Carter Thicke mit Tanya Callau und Alan Thicke (†)
Carter Thicke hat jetzt offenbart, welcher Hollywood-Star ihn nach dem tragischen Tod seines berühmten Vaters Alan Thicke (†) im Dezember 2016 eindrucksvoll unterstützt hat. Sehen Sie in unserem Video, wie dankbar der 19-Jährige dem Oscar-Preisträger dafür ist.
©Gala



Themen

Erfahren Sie mehr: