"James Bond"-Bösewicht: Gottfried John ist tot

Schauspieler Gottfried John, der unter anderem als Schurke in den "James Bond"-Filmen brillierte, erlag seinem Krebsleiden

Gottfried John ist tot: Der deutsche Schauspieler, der unter anderem den Bösewicht in den "James Bond"-Filmen spielte, erlag im Alter von 72 Jahren seinem Krebsleiden.

Wie der Westdeutsche Rundfunk mitteilte, starb Gottfried John am Montag (1. September) in der Nähe von München an seiner Krebserkrankung - nur wenige Tage nach seinem Geburtstag. Internationale Bekanntheit erlangte der in Berlin geborene John durch seine Darstellung des Schurken im "James Bond"-Film "Golden Eye" von 1995. In dem Klassiker mit Pierce Brosnan, 61, als "James Bond" verkörperte John den russischen General "Arkady Grigorovich Ourumov".

Jasmin Tawil

Ihr Vater zeigt neue Fotos von ihrem Baby

Jasmin Tawil
Jasmin Tawil ist Mutter geworden und macht damit vor allem ihren Vater Michael Weber sehr glücklich. Im Interview mit RTL zeigt er nun neue Fotos von seinem Enkel.
©RTL

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

"James Bond"-Bösewicht: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
"James Bond"-Bösewicht: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
"James Bond"-Bösewicht: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Seinen Durchbruch als Schauspieler schaffte er 1980 mit dem Film "Berlin Alexanderplatz" von Rainer Werner Fassbinder. Seine Markenzeichen: die tiefe Stimme und die große Nase. Für seine Rolle als "Julius Cäsar" in "Asterix und Obelix gegen Cäsar" erhielt er im Jahr 2000 den Bayerischen Fernsehpreis.

Gottfried John hinterlässt seine Frau Brigitte, 62, mit der er 30 Jahre verheiratet war.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche