"In aller Freundschaft"-Star: Hendrikje Fitz ist tot

Nach einem tapferen Kampf gegen den Krebs ist "In aller Freundschaft"-Star Hendrikje Fitz nun gestorben

Der Kampf gegen den Krebs, die Hoffnung auf Heilung, dann der herbe Rückschlag - neue Metastasen: Hendrikje Fitz stand ihrer Brustkrebserkrankung stets tapfer gegenüber, hat den Kampf nun aber verloren. Am heutigen Freitag (8. April 2016) verstarb die Schauspielerin mit nur 54 Jahren.

Therapie folgte auf Therapie

Im August 2014 war erstmals Brustkrebs bei der TV-Darstellerin entdeckt worden. Im Mai 2015 sah es so aus, als sei die anschließende Therapie erfolgreich gewesen. Doch dann im Oktober letzten Jahres die niederschmetternde Nachricht: Der Krebs ist zurück, Metastasen im Gehirn.

Emotionaler Brief an die Fans

Nach der Chemotherapie im vergangenen Jahr schien es Hendrikje Fitz dann wieder besser zu gehen. Anfang des Jahres stand sie sogar wieder für "In aller Freundschaft" vor der Kamera. Sie hatte die Hoffnung nicht aufgeben wollen und sich vor einigen Monaten in einem offenen Brief tapfer und voller Zuversicht an ihre Fans gewandt. "Diagnose: Metastasen im Hirn. Zäsur. Nein, kein Schock – eher eine ganz fokussierte Ruhe", schrieb sie darin.

Tod darf kein Tabu sein

Sie wusste, dass es vermutlich keine Heilung mehr gibt, hoffte aber auf Zeit. "Es gibt sehr unterschiedliche Verlaufsformen von wenigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren." Diese Zeit wollte Hendrikje Fitz nutzen. Vor allem dafür uns allen zu zeigen, dass der Tod zum Leben gehört und kein Tabu sein sollte. "Ich finde, es ist höchste Zeit, dass auch dem Sterben ein adäquater Platz in unserer Gesellschaft eingeräumt wird – darum kann und will ich gar nicht anders, als mit dem, was mir derzeit passiert, in aller Offenheit umzugehen."

Hendrikje Fitz (†)

Bilder aus ihrem Leben

Zum Leben gehört leider auch der Tod: Am 29. April wird die verstorbene Schauspielerin Hendrikje Fitz (†) beerdigt. Bei der emotionalen Trauerfeier sieht man nicht nur der Sarg, sondern auch Blumen und zwei Bilder von ihr.
Die Trauergemeinde in stiller Anteilnahme. Die Schauspielerin wird auf einem Waldfriedhof in Berlin-Zehlendorf beigesetzt und neben ihrem Vater, dem Schauspieler Peter Fritz, ruhen.
Der Schauspieler Thomas Rühmann auf der Trauerfeier seiner guten Freundin und Kollegin. In der beliebten Serie "In aller Freundschaft" spielten die beiden Schauspieler 18 Jahre lang ein Ehepaar.
Die Moderatorin Maren Gilzer kommt mit einem Blumenstrauß in der Hand zur Trauerfeier für die Schauspielerin.

17

Wir wünschen vor allem Familie und Freunden von Hendrikje Fitz viel Kraft für diese traurige Zeit.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche