VG-Wort Pixel

"Harry Potter"-Star Tom Felton Seine späte Liebesbeichte

Tom Felton und Emma Watson bei der Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2" 2011 in New York.
Tom Felton und Emma Watson bei der Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2" 2011 in New York.
© AP Photo/Evan Agostini / Picture Alliance
Romantische Gefühle am "Harry Potter"-Set: Tom Felton gibt zu, für Emma Watson geschwärmt zu haben. Kann daraus noch was werden?

Es war also doch mehr als Freundschaft! Immer und immer wieder hat Tom Felton, 35, dementiert, dass es zwischen ihm und seiner Schauspielkollegin Emma Watson, 32, damals während der "Harry Potter"-Drehs gefunkt habe. "Wir mögen uns nur sehr gerne", erklärte er stoisch. Doch in seinen Memoiren "Beyond The Wand" (ab November auch auf Deutsch mit dem Titel: "Jenseits der Magie") gibt er nun 20 Jahre später zu, tiefe Gefühle für Emma gehegt zu haben. "Wir waren immer Seelenverwandte. Ich liebte und bewunderte sie als Person auf eine Weise, die ich niemandem sonst erklären konnte. Es gab etwas Unausgesprochenes zwischen uns."

Sogar seine damalige Freundin spürte die Nähe zwischen Tom und Emma, doch auch vor ihr versuchte er, seine Emotionen herunterzuspielen. "Ich erinnere mich an den altbekannten Satz: 'Ich liebe sie wie eine Schwester.' Aber es war mehr als das." Emma seine Schwärmerei zu offenbaren, kam für ihn nicht infrage. Schade eigentlich. Denn Emma verriet kürzlich, sie sei früher in Tom, der den fiesen Harry­-Potter­-Gegenspieler Draco Malfoy darstellte, ein bisschen verknallt gewesen.

Tiefe Verbundenheit: So half Emma ihm durch dunkle Zeiten

Immerhin: Sie waren privat stets füreinander da, und Emma unterstützte Tom auch in seiner dunkelsten Phase. Als Kinderstar aufzuwachsen, weltberühmt zu sein, all die Privilegien zu genießen – das stieg ihm irgendwann zu Kopf. Nach seinem Umzug von England nach Los Angeles geriet er mit Mitte zwanzig in die falschen Kreise, trank zu viel und nahm Drogen. Es folgten halbherzige, erfolglose Aufenthalte in Entzugskliniken, bis er sich schließlich einer Therapie unterzog.

Ob sich jetzt doch noch etwas an­bahnt zwischen den beiden? Tom ist aktuell Single – Emma allerdings mit ihrem Freund Brandon Green glücklich. Wahrscheinlich kommt die Liebesbeichte zu spät.

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken