"Goodbye Deutschland"-Paar in Sorge: Ihr Baby hat Leukämie

Der Traum vom Auswandern wird dem "Goodbye Deutschland"-Paar Sarah und Marco nicht gegönnt. Eine schreckliche Diagnose stellt das Familienglück auf die Probe: Ihr Baby hat Krebs

Marco und Sarah mit Tochter Yuna

Familie Held muss jetzt stark sein. Erst kurz nachdem die kleine Yuna Josefina die Liebe von Sarah und Marco Held krönte, wird das Glück von einer tragischen Diagnose überschattet: Das drei Monate alte Baby hat Leukämie. 

Das "Goodbye Deutschland"-Baby kämpft

Die frischgebackenen Eltern machten Spanien zu ihrer Wahlheimat. Ein mutiger Schritt, der ihnen viel Durchhaltevermögen abverlangt, von dem das Paar jetzt umso mehr braucht. Die Ärzte haben den Säugling schon beinnahe aufgegeben, aber Sarah und Marco fanden in der Jenaer Klinik in Thüringen Unterstützung. Hier wird das kleine Mädchen jetzt behandelt und kämpft um sein Leben. "Die Kleine ist einfach so stark und tapfer! Sie muss einfach leben", posteten die Eltern Anfang Februar via Facebook. Ein weiteres Bild zeigt das Kind, wie es in einem riesigen Krankenhausbett beinahe unsichtbar wird. Ein schrecklicher Anblick für die Eltern, die zurzeit eine Wohnung in der Nähe des Krankenhauses suchen. 

Ist der Traum vom Auswandern vorbei?

Die Prioritäten des Paares haben sich voll und ganz verändert, denn Yuna ist ihr kostbarstes Gut, das sie auf keinen Fall verlieren wollen. Aber sie haben noch andere Sorgen: Trotz all der Ängste um das Baby, wollen sie auch ihrem kleinen Sohn, 9, noch gerecht werden. Die Miete will bezahlt und die Krankenkassenbeiträge müssen beglichen werden. Eine Herausforderung, die das Paar nur mithilfe von Spenden stemmen kann. Dazu haben sie ein Spendenkonto ins Leben gerufen und sind für jeden Cent dankbar. "Yuna" bedeutet übrigens die "Erwünschte". Wenn das mal kein eindeutiges Zeichen ist, dass sie auf diese Welt gehört.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche