VG-Wort Pixel

"Goodbye Deutschland"-Liebling Ngoc (†36) ist an Krebs gestorben

Ngoc Mildenberger, Thomas Mildenberger 
Ngoc Mildenberger, Thomas Mildenberger 
© MG RTL D / Imago TV
Furchtbare Nachrichten von der "Goodbye Deutschland"-Familie Mildenberg. Ngoc ist an Krebs gestorben

Wie schrecklich. "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Thomas Mildenberg trauert um seine Frau Ngoc.

"Goodbye Deutschland"-Liebling Ngoc Mildenberg ist an Krebs gestorben

Der ehemalige Bauunternehmer und die 14 Jahre jüngere Vietnamesin verliebten sich vor drei Jahren und wollten eine Ferienanlage auf Phu Quoc errichten. Doch dann riss eine schockierende Diagnose das Paar den Boden unter den Füßen weg: Ngoc hat Lungenkrebs. Sie und ihr Mann reisten für die Behandlung nach Deutschland, doch alle Hilfe kam offenbar zu spät: Jetzt wurde bekannt, dass sie schon am 6. August im Alter von nur 36 Jahren gestorben ist. 

"Es ist so unendlich traurig"

Dabei träumte das Paar von einer Ferienanlage in Vietnam und wollte sich mit einer Minigolf-Bahn und einer Eisdiele einen lang gehegten Wunsch erfüllen. Jetzt muss Thomas diesen Traum alleine erfüllen. Auf der offiziellen Facebook-Seite von "Goodbye Deutschland" heißt es: "Es ist so unendlich traurig. Unfassbar und unfair. Ngoc Mildenberger hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Sie ist am 6. August im Alter von 36 Jahren gestorben. Wir sind in Gedanken bei Thomas und Ngocs Familie in Vietnam." 

So geht es Thomas Mildenberger nach Ngocs Tod

Thomas Mildenberg geht es laut eines Facebook-Postings schon "etwas besser". Er ist momentan noch in Bruckmühl in Bayern, will aber Ende des Jahres nach Vietnam und seine Freunde und Ngocs Familie besuchen. Er hält an den gemeinsamen Plänen, die er mit Ngoc hatte, fest und will im nächsten Jahr das Resort auf Phu Quoc in Angriff nehmen! 

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken