Der "Goodbye Deutschland!"-Star : Was macht eigentlich Konny Reimann?

Was macht eigentlich Deutschlands bekanntester Auswanderer im Moment? Auf Hawaii lebt Konny Reimann seinen ganz persönlichen Traum...

Konny Reimann und seine Frau bei der Show "Der große RTL II Curling Abend"

Sein markantes Äußeres, der Schnauzbart, der Cowboy-Hut in Kombination mit der unverwechselbaren norddeutschen Art machten (62) Mitte der 2000er Jahre zu Deutschlands bekanntestem Auswanderer. Er wurde zum festen Bestandteil der Doku-Soap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" und war außerdem als Werbegesicht für zahlreiche Marken im deutschen TV unterwegs. Doch was macht der sympathische Hamburger heute?

Konny Reimann ist nach wie vor fester Bestandteil der Auswanderer-Szene im deutschen Fernsehen. Allerdings hat er inzwischen sein eigenes Sendeformat bekommen: Seit 2014 läuft auf RTL II regelmäßig "Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben". Nach den USA, einem Brasilien-Spezial und Hawaii steht derzeit das Land der Kängurus auf dem Plan. Konny Reimann und seine Frau Manuela machen in ihrer Doku-Soap gerade Australien unsicher.

Konny Island III und Leben auf Hawaii

Seit Februar 2018 läuft die sechste Staffel der Sendung, die das Leben des Auswanderer-Paares begleitet. Von den Kameras dokumentiert wurde auch der Aufbau von "Konny Island" sowie "Konny Island III". Am Moss Lake erwarb Konny Reiman ein Grundstück, auf dem er im Laufe der Jahre ein markantes, 743 Quadratmeter großes Wohnhaus mit Leuchtturm und drei Gästehäusern direkt am See baute. Das Anwesen in Texas ist inzwischen verkauft, wer allerdings bei den Reimanns Urlaub machen möchte, kann in ihrem Haus an der North Shore auf der hawaiianische Insel O'ahu ein Apartment mieten.

Im Einsatz für den guten Zweck

Beim Bau seiner Häuser packte Konny Reimann stets gerne selbst mit an. "Ich bin schon immer Handwerker! Mit acht oder neun Jahren hatte ich bereits meine eigene kleine Handwerkerecke, in der ich gesägt und Sachen bearbeitet habe", erzählte der 62-Jährige einmal im Interview mit spot on news. Inzwischen setzt sich der prominente Auswanderer und Heimwerker auch aktiv für Recycling ein. "Es ist so einfach, was für die Ressourcenschonung zu tun", erklärt er seine Beweggründe, die gemeinnützige Aufklärungs-Initiative Lightcycle zu unterstützen. "Durch das Lampen-Recycling wurden in den letzten Jahren über 60.000 Tonnen an Materialien dem Materialkreislauf wieder zugeführt. Das ist eine gute Sache."

Dinge anzupacken und nicht tatenlos herumzusitzen, ist dem Kult-Auswanderer ein wichtiges Anliegen. "Ich träume nicht, ich mache einfach! Viele Leute haben einen Traum, und dabei bleibt es, sie setzen ihre Träume nicht um. Das ist der große Unterschied: Wir machen einfach", verriet Reimann spot on news.

Er ist Großvater

Abgesehen von Heimwerken, Bücher schreiben (unter anderem die Biografie "...Aber das ist eine andere Geschichte") und Reisen hat Konny Reimann seit einigen Jahren noch eine weitere verantwortungsvolle Aufgabe: Sein Sohn Jason und dessen Freundin Hunter haben ihn bereits zum zweifachen Großvater gemacht. Und es könnten bald noch weitere Enkelkinder hinzukommen, denn Tochter Janina hat im Jahr 2017 ihren langjährigen Freund Coleman geheiratet. Bislang dient noch ihr Hund Max (inklusive eigenem Instagram-Account) als Baby-Ersatz.

Sicher ist: Keine seiner zahlreichen Aufgaben wird Reimann davon abhalten, weiterhin sein Auswanderer-Image im deutschen Fernsehen zu pflegen. Mit Erfolg, wie die nach wie vor ordentlichen TV-Quoten zeigen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche