Jesse Luken: Promillefahrt bringt Glee-Star vor Gericht

Der "Glee"-Star Jesse Luken wurde offiziell wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt. Bereits im Dezember wurde er nach einem promillelastigen Autocrash festgenommen. Im April soll dem Schauspieler der Prozess gemacht werden

Jesse Luken

Jesse Luken, 36, wird sich bald vor Gericht verantworten müssen. Dem "Glee"-Darsteller ("Bobby Surette") ist offenbar drei Monate nach seiner Festnahme die offizielle Anklage der Staatsanwaltschaft des L.A. County ins Haus geflattert. Der Vorwurf: Fahren unter Alkoholeinfluss mit Verstoß gegen die gesetzliche Grenze von 0,8 Promille. Laut "TMZ" hat er bereits im Dezember mit einer größeren Menge Alkohol im Blut einen Unfall gebaut. Die herbeigerufenen Polizeibeamten trafen auf einen offensichtlich ziemlich beeinträchtigten Jesse Luken, der zuvor allem Anschein nach die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte. Das Auto stand auf dem Bürgersteig, das rechte Vorderrad war vollkommen zerstört und der Fahrerairbag aktiviert. Der TV-Star wurde sofort festgenommen.

Jesse Luken muss mit einer Bewährungsstrafe rechnen

Trunkenheit am Steuer ist in den USA kein Kavaliersdelikt. Jesse Luken durfte nach wenigen Stunden wieder seine Gefängniszelle verlassen. Mit der Anklage jedoch droht ihm jetzt mindestens eine Bewährungs- und auch eine Geldstrafe. Sicher ist, dass er an einem verpflichtenden Programm teilnehmen muss, das sich mit den Gefahren von Alkohol am Steuer befasst. Der Serienschauspieler ("The Mentalist", "Navy CIS") ist nicht der einzige aus dem "Glee"-Cast, der durch Negativschlagzeilen auffällt. Der "Finn Hudson"-Darsteller Cory Monteith starb an einer Überdosis Drogen. Naya Rivera, die in der Musical- Serie die Chearleaderin Santana Lopez verkörperte, wurde 2017 von der Polizei in West Virginia festgenommen. Sie soll ihren Ehemann physisch angegriffen haben.

Bill Cosby, Ben Affleck + Co.

Die Abstürze der Stars

Im Jahr 2010 nimmt der damals 19-jährige Manuel Hoffman an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teil und wir Dritter. Damals ahnt jedoch noch niemand, dass der sanfte Hesse Jahre später zu dieser abscheulichen Tat, für die er nun verurteilt wird, imstande ist ...
Mit dem Steinsockel eines Pokals hat der Sänger seinem Mitbewohner auf den Kopf geschlagen. Dieser erleidet einen Schädelbruch, und überlebt nur schwer verletzt. Nach elf Monaten Untersuchungshaft und vier Monaten Prozess wird im März 2018 das Urteil gesprochen: Manuel Hoffmann muss neun Jahre ins Gefängnis. Jetzt wurde die Revision abgelehnt. Demnach ist das Urteil rechtskräftig. 
Bill Cosby ist tief gestürzt: Als Cliff Huxtable ist er in seiner "Cosby Show" zum Familienvater der Nation aufgestiegen. Seit Dienstag sitzt er hinter Gittern. Cosby ist bereits im April für schuldig befunden worden, im Jahr 2004 Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sie sexuell genötigt zu haben. Nun ist entschieden worden, dass er mindestens drei und höchstens zehn Jahre in einem Gefängnis absitzen muss; nach drei Jahren kann erstmals über eine vorzeitige Entlassung entschieden werden.
Ben Affleck gehört zu den besten Schauspielern Hollywoods. Doch seit Jahren kämpft er (erfolglos) gegen die Alkoholsucht. Der lange Absturz von Ben Affleck beginnt schon im Jahr 2001. Nachdem nach zwei Jahren die Beziehung zu Schauspielerin Gwyneth Paltrow in die Brüche geht, macht er einen ersten Entzug, um seine Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen. Erst mit Jennifer Garner scheint Affleck 2005 endlich angekommen zu sein, drei Kinder machen das Eheglück perfekt. Zehn Jahre lang sind sie das Traumpaar Hollywoods, bevor Garner 2015 völlig überraschend die Scheidung einreicht, die 2017 vollzogen wird. Affleck soll sie mit der Nanny betrogen haben. Erneut stürzt der Hollywood-Star ab, greift zur Flasche und verliert sich in Alkohol-Eskapaden, setzt eine Beziehung zu Lindsay Shookus in den Sand, zieht mit einem 24 Jahre jüngeren Playmate durch die Clubs, bis am vergangenen Montag (20. August 2018) Jennifer Garner endgültig die Reißleine zieht: Sie fährt den stark alkoholisierten Affleck (siehe Foto) höchstpersönlich (rechts) in eine Entzugsklinik.

17

Quelle: TMZ


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche