VG-Wort Pixel

Kristofer Hivju "Game of Thrones"-Star positiv auf Corona getestet

Kristofer Hivju
Kristofer Hivju
© Getty Images
Der nächste Star mit Corona: Kristofer Hivju, "Game of Thrones"-Fans als Tormund Riesentod bekannt, ist am Coronavirus erkrankt.

Kristofer Hivju, 41, spielte in der Erfolgsserie "Game of Thrones" den furchtlosen Tormund Riesentod. In der Realität muss er sich wie jeder andere Mensch derzeit vor einer winzig kleinen Gefahr in Acht nehmen: Der norwegische Schauspieler ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

"Game of Thrones"-Star teilt Testergebnis auf Instagram mit

Das hat der Star persönlich in einem Instagram-Post offenbart."Grüße aus Norwegen", beginnt Hivju seinen Post. "Ich muss euch leider mitteilen, dass ich heute positiv auf Covid-19, das Coronavirus, getestet wurde. Meine Familie und ich isolieren uns zu Hause so lange wie nötig." Bei ihm seien bislang aber nur sehr milde Symptome ausgebrochen, vergleichbar mit einer Erkältung, schreibt er weiter.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Gemeinsam, da ist sich der Schauspieler sicher, werden wir die Krise in den Griff bekommen. Bis dahin hält er seine fast vier Millionen Follower dazu an, unbedingt die Hygiene- und Sicherheitsanweisungen einzuhalten, um diejenigen zu schützen, für die das Coronavirus eine ernsthafte Gefahr für Leib und Leben sein kann. 

"Bitte passt aufeinander auf, haltet Abstand und bleibt gesund! Bitte besucht die Website des Zentrums für Seuchenkontrolle eures Landes und befolgt die Vorschriften, um nicht nur euch selbst, sondern unsere gesamte Gemeinschaft und insbesondere die gefährdeten Menschen, wie ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen, zu schützen und in Sicherheit zu bringen", legt der norwegische Schauspieler nahe.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken