VG-Wort Pixel

"Engel aus der Asche" Rachel Uchitel Weiterer Schicksalsschlag: Gehirn-Operation!

Rachel Uchitel
Rachel Uchitel
© Splashnews.com
Nach den Anschlägen des 11. September 2001 wurde Rachel Uchitel zum Gesicht der Trauer Amerikas: Unter Tränen suchte sie nach ihrem vermissten Verlobten Andy († 32). Jetzt trifft die Ex-Affäre von Tiger Woods der nächste Schicksalsschlag

Rachel Uchitel ist der "Engel aus der Asche"

Rachel Uchitel kennt man in der Presse vor allem als den "Engel aus der Asche" und als Tiger Woods Ex-Affäre. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 ging ein Foto der heute 40-Jährigen um die Welt. In Tränen aufgelöst hielt sie ein Foto ihres Verlobten Andy O'Grady (†32) in die Kameras, der bei den Terrorattacken auf das World Trade Center starb.

Nächster Schicksalsschlag: Gehirn-OP

Jetzt muss sie sich unter das Messer legen - für eine dramatische Gehirn-Operation, bei der ein Teil des Schädels weggeschnitten wird, um die Position des Gehirns zu verändern. Die Geschäftsfrau leidet unter einer sogenannten Chiari-Malformation,einer angeborenen Fehlbildung im Kopf-Hals-Bereich, die für starke Rückenschmerzen sorgt, weil das Gehirn auf das Rückenmark drückt.

Schönheitsoperationen und Affären

Nach der Tragödie vom 11. September veränderte sich Uchitels Leben - und ihr Gesicht - schlagartig. Schon 2004 heiratete die Nachtclub-Managerin ihren Jugendfreund Steven Ehrenkranz, aber die Ehe hielt nur vier Monate. In den folgenden Jahren sorgte sie mit Affären für Schlagzeilen, so war sie einer von Tiger Woods zahlreichen Geliebten und auch mit dem damals verheirateten Schauspieler David Boreanaz, 46, soll sie eine Liaison gehabt haben. Nach vielen Schönheitsoperationen sieht Rachel heute so aus:

skn Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken