"Eagles of Death Metal": Crewmitglied stirbt bei Terroranschlag

Die Musiker der Band "Eagles of Death Metal" konnten dem Anschlag in Paris entkommen. Ein Mitglied ihrer Crew zählt jedoch offenbar zu den Todesopfern

Die schlimmste Attacke der Terrorserie von Paris traf am Freitagabend (13. November) ein Konzert der US-amerikanischen Rockband "Eagles of Death Metal" ("I Got A Feelin"). Die Attentäter hatten während der ausverkauften Show in der beliebten Konzerthalle "Bataclan" nach einer Geiselnahme das Feuer eröffnet, über 100 Menschen starben.

Die Musiker hätten sich unbeschadet in Sicherheit bringen können, wie ein Sprecher der "Daily Mail" bestätigte. Berichten zufolge seien sie durch den Backstagebereich aus der Halle entkommen. Einige Crewmitglieder werden seit der Tragödie jedoch offenbar noch vermisst.

Dieter Bohlen privat

So lebt der Pop-Titan mit seiner Carina

Dieter Bohlen gibt private Einblicke in sein Leben
Dieter Bohlen und Carina Walz führen ihre Instagram-Fangemeinde durch ihr Strandhaus in Plettenberg, Südafrika.
©Gala

Opfer betreute den Stand

Wie "Ipecac Recordings" nun meldet, gehöre zu den Todesopfern auch der Brite Nick Alexander, der bei dem Konzert im "Baclatan" den Merchandise-Stand der Band betreut haben soll. Das Label schreibt auf seiner Facebook-Seite: "Wir sind unendlich traurig erfahren zu haben, dass Nick Alexander, Teil der der 'Eagles of Death Metal'-Crew, eines der unschuldigen Opfer von Paris ist." Die Gedanken seien bei der Familie und den Freunden aller Toten der Tragödie. Nicks Familie habe gegenüber "rollingstone.com" den tragischen Verlust bereits bestätigt.

We are very sad to learn that Nick Alexander, part of the Eagles of Death Metal crew was one of the innocent victims in...

Gepostet von Ipecac Recordings am Samstag, 14. November 2015

Konzerte in Deutschland?

Die "Eagles of Death Metal" befinden sich gerade auf Europa-Tournee, für die kommende Woche sind auch drei Konzerte in Deutschland geplant. Die Band hat sich noch nicht zu dem Thema geäußert; dass die Tour nach dieser Tragödie fortgesetzt wird, scheint jedoch unwahrscheinlich.

"Foo Fighters" + Co.

Bands canceln Konzerte

Dave Grohl von den "Foo Fighters"
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche