"Der Bachelor"-Finale: Fünf Gründe, warum Jenny gewinnen könnte

Im "Bachelor"-Finale treffen die beiden Finalistinnen auf den Endgegner: Andrej Mangolds Mama. Sie wird Eva und Jenny gemeinsam mit ihrem Partner unter die Lupe nehmen und ein Urteil abgeben. GALA erklärt, warum jetzt schon viel für Jenny als Siegerin spricht

Jennifer Lange, Andrej Mangold

Am Mittwoch steht die bisher wichtigste Entscheidung an: "Bachelor" Andrej Mandold, 32, wird sich für eine der zwei Finalistinnen aussprechen. Jennifer Lange, 25, und Evanthia Benetatou, 26, stehen im Finale und theoretisch stehen die Chancen 50:50. Doch ist auch klar, dass Verliebtsein und Gefühle nicht den logischen Regeln der Wahrscheinlichkeitstheorie folgen. Achtung Spoiler! Die folgenden fünf Gründe sprechen dafür, dass Jenny Andrejs letzte Rose bekommt.

Grund 1: Spitze Knie, erster Kuss

Jenny war die erste die Andrej zu einem Date einlud. Es war augenscheinlich, dass Jenny sich von Anfang an für Andrej begeisterte. Sie versuchte sich mit markanten Infos, wie "ich habe spitze Knie" in seine Gehirnrinde zu brennen. Mit Erfolg! Später lud er Jenny erneut zu einem Date an und küsste sie als Erste, beziehungsweise sie ihn. Er fand die Fitnesskauffrau so bildschön, dass er versuchte an ihr vorbeizuschauen, da er sonst nicht mehr hätte an sich halten können. Ein letzter Blick und schon war das Kind in den Brunnen gefallen: Er küsste sie – und wie.

Zwischen Jennifer und Andrej stimmt eindeutig die Chemie. In der neuen Folge kommt es zum ersten Kuss.

Grund 2: Offensives Flirten

Jenny ist von Mal zu Mal offensiver geworden, betonte stets nur für Andrej im Format zu sein und verscherzte es sich daher gerne auch mit ihrer Konkurrenz. Haben Sie schon mal darauf geachtet? Während der Gruppendates schaffte sie es fast immer neben ihm zu stehen, sitzen oder liegen. Er liebt ihr Lächeln, das sie ihm auf diese ziemlich kontinuierliche Art und Weise aus nächster Nähe zeigt.

Grund 3: Andrej spricht anders mit Jenny

Sie entwickelte sich zur Meisterin der Push-Pull-Strategie. Denn trotz offensiver Herangehensweise schafft es Jenny nicht wie eine Klette zu wirken. Sie spürt mittlerweile, dass Andrej sie auch sehr mag. Das gibt ihr die Sicherheit in den richtigen Momenten auch zurückhaltend zu sein und ihn einfach machen zu lassen. Das Verhältnis mit Jenny ist spätestens seit den Dream-Dates eines auf absoluter Augenhöhe. Anders als mit Eva, die er mit Fragen löcherte um letzte Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen ("Hattest du schon einmal eine Affäre?"), zeigte sich mit Jenny ein anderes Bild. Sie hörte dem Bachelor zu und er schien sich ihr ehrlich anzuvertrauen.

Der Bachelor 2019

Das sind die Kandidatinnen

Der Bachelor 2019 - Jennifer
Der Bachelor 2019 - Jennifer
Der Bachelor 2019 - Eva
Der Bachelor 2019 - Eva

42

Grund 4: Insider verrät: Jenny ist die Gewinnerin

Es soll bereits halb Bremen wissen, da Jenny "die Klappe nicht halten konnte", so berichtet es ein Insider dem "OK"-Magazin. Genauer Wortlaut:

"Leider wusste halb Bremen schon vor Beginn der Staffel-Ausstrahlung, dass Jennifer gewinnt. Sie konnte ihre Klappe nicht halten. Sie hat es ihren Freundinnen erzählt und so ging das Lauffeuer los ..." (Insider)

Erst hieß es, Accessoire-Designerin Vanessa Prinz, 26, müsse die Siegerin sein, "Bachelor“ Andrej sei in ihrem Heimatdorf Ditzingen gesichtet worden. Beide stritten es ab und spätestens, als sie offiziell rausflog, war klar, dass er sich entweder für Jenny oder Eva entschieden haben musste.

Grund 5: Jenny erfüllt alle Kriterien, die Andrej Mangold bei Frauen wichtig sind

Der Bachelor Andrej Mangold wählte Jenny für das Adventure-Dreamdate.

In einem RTL-Clip verrät der Bachelor in spe, mit welchen Eigenschaften Frauen bei ihm langfristig punkten können. Die folgenden drei Zitate verraten seine Vorlieben.

  1. Natürlichkeit – „Natürlichkeit wäre schön. Klar möchte ich auch eine Frau, die auf sich achtet. Aber ich brauch jetzt keine Partnerin, die morgens schon vor mir aus dem Bett springt und dann direkt geschminkt ist. Das ist nicht meins. Und ich denke einfach, mit einer liebevollen Art und Warmherzigkeit, da fährt sie schon ganz gut.“
  2. Ehrlichkeit und Vertrauen – „Für mich ist Eifersucht ein großes Thema. Ich finde das wird heutzutage immer sehr hoch gehängt. Aber ich glaube, wenn man offen und ehrlich in einer Beziehung kommuniziert, dann spielt die Eifersucht da keine Rolle. Wenn man seinen Partner irgendwie hintergehen möchte, dann kann man das eh tun.“
  3. Sportlichkeit – „Allerdings ist auch klar: Ich bin Sportler, ich bin viel unterwegs. Wenn die Frau sportlich ist, das würde mir schon zu Gute kommen.“

Was glauben Sie wer gewinnt? Stimmen Sie jetzt ab!

Während für reguläre Zuschauer der große Liebes-Showdown am Mittwoch um 20:15 Uhr auf RTL gezeigt wird, gelten für die Premium-Kunden andere Regeln: Sie können die finale Folge vorab am Dienstagabend ab 20:15 Uhr online auf TVNOW streamen – 24 Stunden vor der TV-Premiere. Spätestens dann ist klar, ob Jenny wirklich das Rennen um die letzte Rose macht, oder auch nicht.

Der Bachelor

Welche Dame bekommt die letzte Rose?

"Der Bachelor" Andrej Mangold 
Für wen wird sich Andrej Mangold am Ende entscheiden und wird es dann auch wirklich die große Liebe sein? Eine Dame wird auf jeden Fall seine letzte Rose bekommen.
©Gala

Verwendete Quellen: RTL, TVNOW, OK-Magazin

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche