VG-Wort Pixel

Tijan Njie AWZ-Star musste notoperiert werden

Tijan Njie
Tijan Njie
© Action Press
Wie furchtbar! AWZ-Darsteller Tijan Njie, alias Moritz Brunner, musste notoperiert werden. Sein gesundheitliches Problem war lebensgefährlich. Mittlerweile gibt es erste Updates aus dem Krankenhaus.

Schock für alle AWZ-Fans: Tijan Njie, 27, musste Ende letzter Woche notoperiert werden. Normalerweise ist der Schauspieler seit Mitte 2018 fast jeden Abend in der RTL-Soap "Alles was zählt" zu sehen. Nun muss er eine Zwangspause einlegen. Der Grund hätte lebensgefährliche Folgen haben können. Doch es gibt zum Glück Entwarnung.

AWZ-Star Tijan Njie wurde notoperiert

Der Soap-Darsteller ist auf Instagram sehr aktiv. Doch in den letzten Tagen wurde es ruhig um Tijan. Der Grund für die lange Funkstille: eine schlimme Not-OP. In seiner Instagram-Story von Sonntag (4. August) erzählt er sichtlich mitgenommen: "Kurzes Update für die, die sich wundern, wo ich die ganze Zeit bin. Ich liege seit Freitagmorgen im Krankenhaus." Laut eigener Aussage musste er Ende vergangener Woche wegen starken Bauchschmerzen eingeliefert und dann direkt notoperiert werden. Ein lebensgefährlicher Darmverschluss sei der Grund dafür.

Update aus dem Krankenhaus

Vor wenigen Stunden sendet er seinen Fans noch ein Update aus dem Krankenzimmer. In einem langen Text wird er sehr persönlich und sentimental. Ungewöhnlich, postet der Sonnyboy meist gut gelaunte Selfies, die nur oberflächliche Details aus seinem Leben preisgeben. Er schreibt: "Leider denken wir meist erst in schweren Zeiten an das, was uns alles im Leben geschenkt wurde" und ist für den Halt von Familie und Freunden sehr dankbar. Der Satz "Wartet nicht auf den Tag, an dem ihr etwas bereut" lässt vermuten, dass ihm klar geworden ist, wie schlimm es für ihn hätte ausgehen können. Glücklicherweise hat Tijan scheinbar alles gut überstanden.

Verwendete Quellen:Instagram

jse / <br/> Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken