"Alarm für Cobra 11": Neue Staffel mit den bisher größten Veränderungen

In der 35. Staffel der beliebten RTL-Actionserie "Alarm für Cobra 11" wird es turbulent. Paul Renner geht, es gibt einen Mord, eine Geiselnahme und Semir Gerkhans Familie gerät in den Mittelpunkt.

Semir Gerkhan (Erdogan Atalay, l.) und Paul Renner (Daniel Roesner) von "Alarm für Cobra 11"

Am 12. September startet die 35. Staffel von "Alarm für Cobra 11." Natürlich wieder mit dabei: Semir Gerkhan (Erdoğan Atalay, 52), der seinen Kommissar-Partner Paul Renner (Daniel Roesner, 35) ziehen lassen muss. Und auch sonst stehen die neuen zehn Folgen der Autobahnserie im Zeichen großer Veränderungen.

Paul Renner verlässt die Serie

Renner-Fans müssen stark sein: Ihr Serienheld verlässt die Autobahnpolizei nach vier Dienstjahren. Auf Instagram verkündet der Schauspieler vor wenigen Tagen, dass er seinen letzten Tag am Set habe und bedankt sich bei seiner Maskenbildnerin für den täglichen Support in den letzten Jahren. Um seinen Seriencharakter wird es besonders turbulent: Er lernt seinen Vater kennen und wird eines Mordes verdächtigt.

"Alarm für Cobra 11": Aufbruch in eine neue Zeit

Kriminalhauptkommissar Gerkhan, der seit Serienstart 1996 dabei ist, feiert Geburtstag und kann sich über einen alten Weggefährten als Partygast freuen. Zum ersten Mal werden die Zuschauer außerdem seine Mutter kennenlernen. Auch für Dana Wegener (Gizem Emre, 24) stehen große Veränderungen an: Das Serien-Küken zieht endlich in eine eigene Wohnung. Das Staffelfinale endet mit einem großen Knall, der vieles verändern wird. Nur so viel vorweg: Es wird eine Geiselnahme geben.

Verwendete Quellen: Pressematerial RTL

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche