'Aerosmith' Sind sie in der Krise?

'Aerosmith'
© CoverMedia
Die Mitglieder von 'Aerosmith' sollen "nicht mehr wirklich miteinander reden", da der Erfolg ihrer neuesten Platte nicht wie erwartet ausfiel.

Die Spannungen zwischen 'Aerosmith'-Frontmann Steven Tyler (64) und seinen Bandkollegen Joey Perry (62), Tom Hamilton (60), Brad Whitford (60) und Joey Kramer (62) sollen sich wegen des ausbleibenden Erfolges verschlimmert haben.

Angeblich ist die Kultband ('Crazy') ziemlich enttäuscht darüber, dass 'Music From Another Dimension', ihr erstes Album nach zehn Jahren Schaffenspause, nicht an die Erfolge früherer Platten anknüpfen konnte. Auch der nur schleppend verlaufende Ticketverkauf für die bevorstehende 'Global Warming'-Tour soll den Altrockern zu schaffen machen.

"Die Bandmitglieder reden nicht mehr wirklich miteinander, denn das neue 'Aerosmith'-Album belegte in den Charts nur den fünften Platz. Auf dem ersten Platz ist Taylor Swift mit ihrem Album 'Red'. Das ist ein ziemlich schlechtes Ergebnis für ihr erstes neues Album nach einem ganzen Jahrzehnt", berichtete ein Insider der 'The New York Post'. "Außerdem ist keines der Konzerte für die aktuelle Tour ausverkauft. [Stevens Managerin Dina] LaPolt macht lieber eine Reality-TV-Show anstatt sich auf Tylers Karriere zu konzentrieren, dabei könnte seine Karriere momentan wirklich Hilfe gebrauchen."

Wie ein weiterer Mitwisser anmerkte, soll die Rockband seinen "Zauber" verloren haben, seit Manager Tim Collins und 'A&R'-Repräsentant John Kalodner gefeuert wurden. Auch mit der turbulenten Beziehung zu seiner Verlobten Erin Brady sorgt Steven Tyler derzeit nicht gerade für positive Schlagzeilen.

Doch ein Sprecher der Band möchte von all dem Geunke nichts wissen."'Aerosmith' geht es gut und sie sind nach wie vor eifrig bei der Sache. Jeder, der etwas anderes behauptet, liegt absolut falsch. Steven bleibt auch weiterhin mit Erin verlobt. Wie die 'New York Post' bereits erklärte, macht jedes Paar mal Höhen und Tiefen durch. Steven und Erin bitten nun einfach um etwas Privatsphäre. Ganz klar, dass jemand da falsche und fiese Gerüchte verbreitet hat", stellte der Repräsentant von 'Aerosmith' klar.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken