VG-Wort Pixel

Mandy Capristo + Mesut Özil Was passiert jetzt mit ihren Babys?

Mesut Özil und Mandy Capristo haben sich getrennt. Doch wo werden ihre beiden Hunde Balbao und Don Capone in Zukunft leben?

Star-Kicker Mesut Özil und Sängerin Mandy Capristo haben sich überraschend getrennt. Wie bei jeder anderen Trennung stellt sich jetzt die Frage, was mit ihren beiden Babys - in diesem Fall die Möpse Balboa und Don Capone - passieren wird!

Im Sommer vor einem Jahr wurden Star-Kicker Mesut Özil und Sängerin Mandy Capristo ein Paar. Und wie das bei Patchworkfamilien so ist, brachten beide ihre "Kinder" mit in die Beziehung: Mesut den schwarzen Mops Balboa, Mandy den beigen Artgenossen Don Capone.

Wie sehr die beiden ihre Hunde lieben, zeigen sie regelmäßig auf ihren Instagramseiten. Ob im Bett, im Auto oder Zug - die beiden Hündchen begleiten Herrchen und Frauchen so gut wie immer. Und auch die Vierbeiner selbst wurden offenbar ein Herz und eine Seele. Seit September letzten Jahres bewohnen die vier eine noble Londoner Stadtvilla. Klar, dass die Hunde sich aneinander gewöhnt haben, schließlich verbrachten sie jedenTag miteinander!

Nach der Trennung scheint es jetzt am logischsten, dass Balboa bei Hundepapa Mesut, Don Capone bei Mandy bleiben wird. Schließlich sind die beiden ihre ursprünglichen Besitzer. Laut der "Bild"-Zeitung hat sich Mandy ihren Mops schon aus London einfliegen lassen. Die Sängerin dreht gerade für "Deutschland sucht den Superstar" in Köln und braucht nach dem Trennungsschock wohl tierischen Beistand! Und wer könnte den besser geben als der treueste Begleiter überhaupt?

Nicht nur für Mandy Capristo und Mesut Özil heißt es jetzt: Abschied nehmen! Auch Balboa und Don Capone müssen sich vielleicht schon bald für immer Lebewohl sagen ...

sma Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken