Leonard Nimoy: "Mr. Spock" ist tot

Leonard Nimoy, der beliebte "Star Trek"-Darsteller, ist tot. Bekannt wurde er in seiner Rolle als Vulkanier "Mr. Spock", die er zwischen 1966 und 2013 regelmäßig übernahm

Leonard Nimoy

Wie seine Frau der "New York Times" bestätigte, ist Schauspieler Leonard Nimoy am Freitag (27. Februar) verstorben. Nimoy wurde vor allem durch seine Darstellung des "Mr. Spock" in der Serie "Star Trek" bekannt und von Fans weltweit geschätzt. Zwischen 1966 und 2013 übernahm der Amerikaner immer wieder die Rolle des kultigen Vulkaniers.

Todesursache ist die chronische Lungenerkrankung COPD, an der der Darsteller erkrankte. Im vergangenen Jahr machte er die schwere Krankheit via Twitter öffentlich.

Jahresrückblick

Die Abschiede 2014

Mareike Carrière
L'Wren Scott
James Rebhorn
Peaches Geldof

17

"TMZ" berichtete, dass Nimoy vergangenen Donnerstag mit Schmerzen in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden sei.

Leonard Nimoy, der unter anderem in den TV-Serien "Fringe" und "The Big Bang Theory" Gastauftritte absolvierte und auch als Sänger, Regisseur und Produzent erfolgreich war, verstarb im Alter von 83 Jahren in Los Angeles.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche