Wolke Hegenbarth: "Es wird eine große indische Hochzeit"

Aufregende Zeiten für Wolke Hegenbarth! Nach dem Baby folgt für die Schauspielerin die Traumhochzeit. Details dazu verrät sie im Interview.

Schauspielerin Wolke Hegenbarth, 39, steckt mitten in einer aufregenden Lebensphase. Im Herbst vergangenen Jahres ist ihr erstes Kind zur Welt gekommen. Im Mai feiert sei ihren 40. Geburtstag. Außerdem stehen zwei neue Filme der "Toni, männlich, Hebamme"-Reihe an - "Sündenbock" (17. April) und "Eine runde Sache (24. April) laufen jeweils um 20:15 Uhr im Ersten.

Ein echtes privates Highlight dürfte zudem ihre Hochzeit werden. Die klassische Variante im weißen Brautkleid kommt für sie nicht infrage. Wie es stattdessen werden soll, erzählt sie im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Dabei verrät sie auch, wie es war, mit ihrem echten Babybauch eine leidenschaftliche Bettszene zu drehen. 

Wolke Hegenbarth verrät

Das steckt hinter dem Namen ihres Babys

Wolke Hegenbarth
Nun ist ihr Familienglück perfekt: Schauspielerin Wolke Hegenbarth und Marketing-Experte Oliver Vaid sind Anfang September zum ersten Mal Eltern geworden.
©Gala

Sie haben zuletzt ein paar Wochen Elternzeit in Südafrika genossen. Wie groß war Ihre Angst in Corona-Zeiten nach Deutschland zurückzukehren und wie geht es Ihnen jetzt damit?

Wolke Hegenbarth: Ich hatte keine Angst zurückzukehren, ich bin grundsätzlich kein ängstlicher Typ. Ich glaube, nach einem Tief kommt auch wieder ein Hoch. Ich versuche, positiv zu bleiben und mich auf das Wesentliche zu besinnen.

Eine besonders schöne Nachricht in dieser Zeit ist die von Ihrer Hochzeit. Wie werden Sie feiern?

Hegenbarth: Es wird eine große indische Hochzeit - My Big Fat Bollywood Wedding. Oliver ist Halb-Inder und hat eine große Familie. Da kommen schnell 400 Gäste zusammen. Wir waren auch schon gemeinsam auf einer mehrtägigen indischen Hochzeit. Sie sind genauso, wie ich es mag: bunt, laut, verrückt, chaotisch, viele Menschen und dabei wunderschön. So möchte ich am liebsten auch feiern.

Wie leicht oder schwer ist es denn, die Gästeliste zu erstellen, wenn mindestens alle Follower und alle, die es anderswo gelesen haben, davon wissen?

Hegenbarth: Mit der Gästeliste haben wir uns noch nicht beschäftigt, aber wer zu dieser Zeit in Indien sein sollte, für den finden wir sicherlich noch ein Plätzchen.

Wissen Sie schon, wie Ihr Hochzeitskleid aussehen soll? Weiß, Prinzessin, Schleier...

Hegenbarth: Nein, ich weiß noch nicht, wie mein Kleid aussehen wird. Es wird aber auf jeden Fall kein weißes Kleid, in Indien trägt man traditionell eher bunte Gewänder. 

Familie Hegenbarth-Vaid

Die besten Bilder von Wolke, Oliver und ihrem Sonnenschein

8. August 2020  Wolke Hegenbarth und Oliver Vaid sind seit einem Jahr glückliche Eltern und widmen die meiste Zeit ihres Lebens nun Söhnchen Avi. Ein romantisches Date zu zweit ist damit fast eine kleine Sensation, wie Wolke in ihrem Instagram-Post verrät. Der gemeinsame Abend, den das Paar zur Abwechslung ganz entspannt bei einem Drink über den Dächern Münchens genießt, wird daher gleich mit einem schönen Küsschen-Selfie fürs Familienalbum festgehalten.
18. Juli 2020  Mit dem Zweiten sieht Wolke Hegebarth ... nix! Macht aber auch nichts, Sohnemann Avi und sie genießen das Wochenende trotzdem ganz entspannt.
14. Juli 2020  Avi macht sich so langsam auf seinen eigenen Weg, und Mama Wolke Hegenbarth teilt diese ersten Krabbelversuche ihres kleinen Abenteurers mit ihren Fans. Als ob dieser Schnappschuss nicht schon niedlich genug wäre, hat sich im Bild sogar noch eine Hummel versteckt.
11. Juli 2020  Blumig in Berlin: Wolke Hegenbarth genießt ihren Samstag mit Sohn Avi auf dem Arm bei einem Ausflug an die Spree.

23

Machen Sie sich Sorgen, nicht in das Kleid zu passen? Wie intensiv arbeiten Sie an Ihrem Afterbaby-Body?

Hegenbarth: Ich bin ein sehr aktiver Mensch, vor und während der Schwangerschaft habe ich regelmäßig Yoga gemacht und war auf dem Hoch meiner persönlichen Fitness. Mein Körper hat nach der Schwangerschaft schnell wieder zu seiner Urform zurückgefunden. Ich lebe einfach gesund und fühle mich auch so.

Bei unserem letzten Interview hatten Sie gerade Ihren letzten Drehtag hinter und die Geburt Ihres Babys noch vor sich. Wie hat sich Ihr Blick auf die Reihe "Toni, männlich, Hebamme" nach der Geburt verändert?

Hegenbarth: Ich bin dankbar, dass ich eine Hebamme hatte, sowohl im Krankenhaus, als auch bei der Nachsorge zu Hause. Mir ist nochmal klarer geworden, wie unglaublich wichtig dieser Beruf ist.

In der neuen Folge "Toni, männlich, Hebamme: Sündenbock" ist Ihr Babybauch wirklich toll kaschiert worden. Wie war es denn, eine Bettszene mit echtem, aber verstecktem Babybauch zu spielen?

Hegenbarth: Das ist schon lustig, wenn beim Dreh einer solchen Szene der Bauch im Weg ist. Technisch war es aber kein Problem, wir haben mit Requisiten getrickst und es gibt viele Close-up-Aufnahmen.

Wie geht es mit "Toni, männlich, Hebamme" weiter?

Hegenbarth: Der Dreh der neuen Folgen ist für Juli geplant, inhaltlich kann ich noch nichts verraten, weil ich selber noch nichts weiß.

Nach den beiden "Toni, männlich, Hebamme"-Ausstrahlungen und vor Ihrer Hochzeit steht am 6. Mai erstmal Ihr 40. Geburtstag an. Wie werden Sie feiern?

Hegenbarth: Ich habe aktuell keine Pläne, groß zu feiern. Ein Essen im Kreise meiner Familie, vielleicht backt Oliver auch einen Kuchen für mich. Wir machen es uns zu Hause einfach nett.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche