Sylvie Meis im GALA-Interview: "Ich habe Charbel erobert"

Sylvie Meis räumt mit den unschönen Gerüchten um ihren Verlobten auf. In GALA spricht sie über ihr Leben zwischen neuer Liebe, Kind und Karriere

Sylvie Meis

Strahlend betritt , 39, den Raum, als wir sie zum Interview im "Henny’s" – einem ihrer Hamburger Lieblingsrestaurants – treffen. Schnell wird noch eine Coca-Cola light, ein Cappuccino und eine Flasche Wasser geordert, dann spricht sie Klartext. Im Leben der Moderatorin geht es gerade mehr als heiß her. Kommenden Sonntag geht ihre erste eigene Unterwäsche- Kollektion "Sylvie – Flirty Lingerie" bei Amazon online, vier weitere sind bereits in Planung. Ein Meilenstein im Leben der Moderatorin, die sich gerade ein festes Standbein als Geschäftsfrau aufbaut. Und auch privat steht Sylvie vor lebensverändernden Entscheidungen.

Seit April ist sie mit dem Dubaier Geschäftsmann Charbel Aouad, 35, verlobt, doch kürzlich machten Gerüchte die Runde, die gemeinsame Hochzeit sei auf Eis gelegt und Charbel würde Sylvie finanziell nur ausnutzen. Was steckt dahinter? Genau der richtige Zeitpunkt, dem Ganzen mal richtig auf den Grund zu gehen.

Frau Meis, wie fühlt sich das Leben als Geschäftsfrau an?

Es macht mich unglaublich stark. Ich habe das Gefühl, angekommen zu sein, das Richtige zu tun. Es ist eine Art Empowerment. Als ich letzte Woche auf dem "Dreamball" der DKMS war, ist mir wieder bewusst geworden, was ich seit meiner Krebserkrankung vor acht Jahren geschafft habe.

Dreamball 2017

Die Traumroben vom roten Teppich

Einen ganz himmlischen Look von Kaviar Gauche trägt Stefanie Giesinger auf dem roten Teppich: Zu ihrem Federtop legt sie sich ein Cape über die Schultern und paart diese Kombination mit einer weißen Hose und einer ebenfalls weißen Boxclutch. So erscheint sie als Modern Angel auf dem roten Teppich.
Ein interessanter Ausschnitt samt Schmuckstein-Halsreif macht das Azzaro-Kleid von Lena Gercke zum absoluten Hingucker und steht für sich ganz allein. Da braucht es keine weiteren Accessoires mehr.
Im roséfarbenen Metallic-Dress mit ausladendem Saum und Schleppe wirkt Sylvie Meis wie eine schillernde Meerjungfrau. Ihr Kleid stammt von dem Designer Roland Mouret.
Von Schultern bis Fuß hüllt sich Wolke Hegenbarth auf dem roten Teppich in Pailletten, die ein ganz besonderes Muster ergeben und ihr einen äußerst glanzvollen Auftritt bescheren. Die Couture-Robe von Talbot Runhof ist eines der Fashion-Highlights des Abends

20

Ihre Linie heißt "Flirty Lingerie". Mit welchem Satz hat ein Mann bei Ihnen Erfolg?

Ich stehe nicht auf Standardsprüche, damit hat mich noch kein Mann gekriegt. "Lächle doch mal" ist so ein typisch flacher Satz, den ich mir schon oft anhören musste ... Ich mag es, wenn Männer mit den Augen flirten. Intensiver Augenkontakt ist viel spannender als jedes gesprochene Wort.

Wie hat Charbel Sie erobert?

Ich habe ihn im Urlaub erobert (grinst). Charbel hat im Hotel-Fitnessstudio trainiert, und mein erster Gedanke war: "Wow, sieht der gut aus." Da habe ich dann dem Schicksal auf die Sprünge geholfen und bin auf dem Weg zum Strand noch einmal zurück in Richtung Gym gegangen, in der Hoffnung, dass ich ihm noch einmal begegne. Und was soll ich sagen: Plötzlich stand er neben mir im Fahrstuhl.

Kürzlich gab es das Gerücht, Ihre Hochzeit sei geplatzt.

Ich habe mich ziemlich darüber gewundert, warum sich alle solche Sorgen um meinen Terminkalender machen. Ich habe nie gesagt, dass wir diesen Sommer, also drei Monate nach der Verlobung, heiraten werden. Das ist zeitlich überhaupt nicht möglich und war auch von vornherein nicht so geplant. Ich bin glücklich, die Hochzeit ist nicht geplatzt und auch nicht verschoben. Wir werden heiraten.

Wann wird es so weit sein?

Die Planung wird ab nächster Woche, also nach dem Launch meiner Kollektion, starten und ganz bestimmt mindestens ein Jahr Zeit in Anspruch nehmen. Jeder, der mich kennt, weiß, wenn ich eine Feier ausrichte, dann auch richtig! Am liebsten würde ich alles selber in die Hand nehmen, mal sehen, ob ich das allein stemmen kann oder ob ich mir doch einen Profi an die Seite hole. Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon auf alles, was kommt.

Die Hochzeit wird dann eher wie die von Amal und George in Venedig – oder so klein und intim wie bei Brangelina?

Oder eben: Sylvie-Style! Da möchte ich mich nicht an anderen orientieren.

Was darf dabei denn auf keinen Fall fehlen?

Blumen, Champagner, Macarons und natürlich Torte!

Was sagen Sie zu den Vorwürfen, Ihr Verlobter lasse sich finanziell von Ihnen aushalten?

Das ist Quatsch. Geld spielt keine Rolle. Wenn ich mit einem Mann zusammen bin, dann aus genau einem Grund: Liebe. Natürlich ist es mir wichtig, dass ich einen Partner auf Augenhöhe habe. Jemanden, der mich versteht, der ein ähnliches Leben führt, die gleichen familiären Werte teilt. Er muss nicht reicher sein als ich, er muss auch nicht unbedingt ärmer sein – es muss einfach zusammenpassen. Ich brauche meinen Partner nicht, um mein Leben so zu führen, wie ich es gern möchte. Unsere Konten sind absolut kein Thema zwischen uns.

Wie wichtig ist Ihnen Romantik in Ihrer Beziehung?

Wenn man einen Menschen liebt, dann reichen kleine, liebevolle Gesten, um für Romantik zu sorgen. Füreinander da zu sein, zu reden, sich in den Arm zu nehmen – das sind die Dinge, die zählen. Ich brauche keine Violinen und Kerzenschein. Was ich in einer Beziehung wirklich brauche, ist Spannung. Es darf nicht langweilig werden.

Und wie sieht für Sie ein richtig perfektes Date aus?

Für mich gehört zu einem perfekten Date, dass beide sich schick machen. Dafür sollte man sich auch Zeit nehmen. Ich gehe dann in die Badewanne, creme mich ein, ziehe schöne Unterwäsche an und darüber ein Kleid, das sexy, aber komfortabel ist. Dann trinkt man gemeinsam ein Glas Champagner, quatscht, geht in ein schönes Restaurant mit guter Stimmung. Ich finde es schön, wenn man coole Leute um sich hat, gute Vibes und Musik.

Gibt es auch No-Gos?

Auf einem Date ist man zu zweit. Ich finde es nicht gut, wenn man ständig in einer Gruppe unterwegs ist. Und man sollte nicht zu viel und schwer essen oder zu viel Alkohol trinken, danach hat man keinen Spaß mehr …

Wie wichtig ist Ihnen sexy Unterwäsche?

Ich trage immer sexy Unterwäsche, auch beim Sport. Schon als Teenager war ich von schöner Lingerie wie besessen. Mein ganzes Taschengeld ist für Unterwäsche und Zeitschriften draufgegangen.

Sie hatten noch nie eine typische Bridget-Jones-Situation?

Nein! (lacht) Ich habe Männer aber geschockt erlebt, weil ich mir so viel Mühe mit meiner Unterwäsche gebe ...

Welche Unterwäsche darf der Mann auf keinen Fall tragen?

Ein Vorgeschmack: Sylvies erste eigene Lingerie-Kollektion ist ab 1. Oktober bei amazon.de erhältlich

Ein Vorgeschmack: Sylvies erste eigene Lingerie-Kollektion ist ab 1. Oktober bei amazon.de erhältlich

Unterhosen, die aus allen Nähten platzen und total ausgefranst sind. Oder bunte Boxershorts mit hässlichen Bildern drauf. Ich mag es, wenn Männer schwarze, weiße oder graue Shorts tragen – ganz klassisch und am liebsten eng und kurz. Es gibt aber auch Typen, denen Loose-Fit-Boxershorts extrem gut stehen. Das kann auch sexy sein.

Lassen Sie sich auch gern Unterwäsche schenken?

Natürlich. Ich würde mir wünschen, dass Männer mutiger sind und sich trauen, ihren Frauen Unterwäsche zu kaufen. Das zeigt doch nur, dass ein Mann daran interessiert ist, dich darin zu sehen.

Wie verführt eine Frau einen Mann richtig?

Sexy Unterwäsche ist auf jeden Fall eine gute Voraussetzung. Früher habe ich mir gern Bilder von Frauen in Strapsen angeschaut, mich aber nie getraut, welche zu tragen. Ich wusste nie, ob Männer das wirklich gut finden. Heute kann ich sagen: "Frauen, traut euch. Männer finden Strapse toll."

In welchen Momenten fühlen Sie sich eigentlich überhaupt nicht sexy?

Wenn ich zu viel gegessen habe und unausgeschlafen bin! Also nach einem üppigen Dinner mit viel Champagner und Wein. Ich glaube auch nicht, dass die meisten Menschen eine tolle und romantische Hochzeitsnacht haben ... Wie auch, wenn man viel getrunken, gefeiert und gegessen hat.

Wie findet Charbel denn eigentlich Ihre erste Wäschekollektion?

Er findet meine Kollektion unglaublich sexy, aber manchmal verschließt er lieber die Augen. Es ist nicht einfach für einen Mann, seine Frau mit der ganzen Welt zu teilen. Hier geht es um Männlichkeit. Männer haben die Neigung, die eigene Frau nicht so in der Öffentlichkeit sehen zu wollen, auch wenn sie alle heimlich in die "Sports Illustrated" - Girls verliebt sind. Aber: Als wir uns kennengelernt haben, war ich schon Unterwäsche-Model. Er wusste also, worauf er sich einlässt. Und er ist gleichzeitig unglaublich stolz auf mich.

Vergangenes Jahr sagten Sie, dass irgendwann einmal Schluss mit dem Modeln in Dessous ist ...

Das wird aber noch ein paar Jahre dauern. Mein Team und ich haben so hart gearbeitet, um eine stabile Unterwäsche-Linie auf den Markt zu bringen und das Ziel ist es, Sylvie Designs langfristig und international zu etablieren. Natürlich möchte ich die Marke so aufbauen, dass sie zukünftig auch mit anderen Gesichtern neben mir existieren kann. Wenn ich irgendwann noch ein Kind bekommen sollte – was ein großer Wunsch ist –, kann ich immer noch ein oder zwei Shootings pro Jahr machen, brauche dann aber auch andere Aushängeschilder.

Sie würden aber nicht aufhören zu arbeiten?

Ich denke nicht, dass ich irgendwann ganz aufhören würde zu arbeiten. Mein Job erfüllt mich einfach. Leider leben wir in einer Gesellschaft, in der wir immer nach dem Optimum streben und versuchen alles zu bekommen. Die Frage ist nur, wie man es schafft. An erster Stelle steht, dass ich mein Kind trotz Arbeit nicht vernachlässige. Wenn das klappt, kann ich auch weiter arbeiten.

Wie läuft es denn momentan?

Ich opfere mein Social Life, um die Balance zwischen Job und Mutter- Dasein zu halten. In der Zeit, in der ich nicht reise oder arbeite, bin ich nicht mit meinen Freunden in einem Restaurant, auf Partys oder Veranstaltungen. Ich bin zu Hause bei meinem Sohn. Und, ja, ich opfere auch Zeit mit meinem Partner dafür.

Können Sie sich vorstellen, irgendwann mit Charbel nach Dubai zu ziehen?

Für mich gibt es auch in der Zukunft nur ein Zuhause, und das ist Hamburg. Damian hat hier seine Freunde, er geht hier zur Schule, spielt Fußball. Ich wiederum habe meine Firma hier gegründet. Ein Mann, der mit mir zusammen sein möchte, muss das akzeptieren. Ich bin Mutter, Karrierefrau und stehe zudem noch in der Öffentlichkeit – nur ein starker und intelligenter Mann kann mit diesem Paket umgehen.

Fashion-Looks

Der Style von Sylvie Meis

Luxus-Shoppingtour im Designerlook: Sylvie Meis und Modelfreundin Petra van Bremen schlagen in der Hamburger Innenstadt kräfitg zu. Dabei schlägt selbst Sylvies Gucci-Tasche aus Samt schon allein mit knapp 1300 Euro zu Buche.
Sylvie Meis ist nicht nur Moderatorin und Model, sondern vor allem eine stolze Mutter. Wenn ihr Sohn Damian ein Fußballspiel hat, steht sie am Spielfeldrand und feuert ihn an. Im lässigen Luxus-Freizeitlook posiert Sylvie für ein Instagram-Foto. In der Hand hält sie eine "Kelly Bag" von Hermès, ein absoluter Design-Klassiker. Der Einstiegspreis für dieses Modell liegt bei rund 5.000 Euro und je nach Material kann man bis zu 50.000 Euro im Laden des französischen Kult-Labels lassen. 
sylvie meis mit valentino tasche
Sylvie Meis lebt aktuell "La dolce vita" in Florenz. Passend zur Location trägt die Moderatorin einen hellen Rock und ein Spitzen-Oberteil.

76


Mehr zum Thema

Star-News der Woche